Business + Sales

Meldung vom 23.02.2012

Electro-Voice in Londons neuem Schlemmer-Tempel

Gordon Ramsay eröffnet mit Bread Street Kitchen ein neues Restaurant in London. Die Installation umfasst unter anderem 20 ZX3 Lautsprecher, drei CPS-Verstärker mit RCM-810 Modulen sowie NetMax N8000 Controller.


Modern, industriell inspiriert: Gordon Ramsays Bread Street Kitchen in East London bietet Platz für 250 Gäste ...

Mit seiner TV-Show „Hells Kitchen“ avancierte Gordon Ramsay auch außerhalb Großbritanniens zum Star am Köche-Himmel. Nach mehreren Nobel-Restaurants in verschiedenen Metropolen – darunter in New York und Tokio – eröffnete der Star-Koch zuletzt das Restaurant Bread Street Kitchen in East London. Inspiriert von der industriellen Umgebung ist dieser 250 Gästen Platz bietender Feinschmecker-Tempel ganz im Stile eines Lagerhauses eingerichtet.

Für das System-Design und die Installation in der Bread Street Kitchen zeichnete der Spezialist für Sound-, Light und Videointegration, CGA Integration, verantwortlich. „Das Restaurant-Design von Russell Sage stellte uns vor eine ganz schöne Herausforderung“, sagt Chris Gunton von CGA Integration, „sehr hohe Räume und nur harte Oberflächen sind tückisch. Vor allem, wenn das Lokal voll ist. Wir mussten also sicherstellen, dass wir den für Lagerhallen typischen Nachhall in den Griff bekommen.“ Nicht die einzige Hürde. Da das Lokal an sieben Tagen die Woche von den frühen Morgenstunden bis spät in die Nacht geöffnet ist, mussten auch Lärmschutz-Vorschriften und Dauerbelastbarkeit beachtet werden.

Als erster Schritt zur Problemlösung wurde die gesamte Location in mehrere Zonen aufzuteilen. Computersimulationen ergaben die Segmentierung in sieben verschiedene Bereiche – darunter: Restaurant, Weinbar und Eingangsbereich. Die Wahl des geeigneten Beschallungssystems fiel nach mehreren Tests und Raummessungen auf ein Electro-Voice-System. Im Mittelpunkt des Beschallungskonzeptes stehen ZX3-Lautsprecher. Insgesamt installierte das CGA-Team 20 Systeme des Zweiweglautsprechers in dem weiträumigen Areal. Für den Antrieb sorgen drei mit RCM-810 Remote Control Modulen ausgestattete CPS8.5 Class-D Verstärker. Systemsteuerung und -prozessing übernimmt ein NetMax N8000 Digital Matrix Controller, der via PWS-4 Wandpanels bedient werden kann. Eine komfortable Lösung, denn so lassen sich problemlos per Tastendruck Lautstärke und Klang in jedem Bereich individuell steuern. Chris Gunton über das installierte Setup: „Für uns war es entscheidend, dass eine absolute Kontrolle über die Schallpegel der einzelnen Bereiche jederzeit möglich ist.“ NetMax und die IRIS-Net Software machen aber noch mehr möglich: „Durch NetMax können wir von unserer Firmenzentrale aus auf das System zugreifen“, sagt Gunton, „so kann unser Kunde auf unsere Unterstützung und Überwachung des Systems zählen, ohne dass Mitarbeiter von uns vor Ort sein müssten.“ Das garantiere optimale Sicherheit und spare Zeit und Kosten. „Für unseren Kunden ist das ein enormer Vorteil“, sagt Chris Gunton.

 

www.electrovoice.com

Lesen Sie weitere Meldungen aus der Rubrik: Business + Sales