Business + Sales

Meldung vom 07.11.2011

Act führt Qualitätsmanagement nach ISO-Norm ein

Es ist der internationale Standard, mit dem das Qualitätsmanagement eines Unternehmens geprüft und nachgewiesen wird: die ISO 9001:2008 Norm.

Jetzt hat das Kölner Postproduktionsunternehmen ACT eine entsprechende Zertifizierung erworben. Während solche Zertifikate in der Industrie für seriöse Unternehmen Standard sind, ist die Festlegung und Prüfung von Qualitätsmanagementnormen bei Medienunternehmen noch die Ausnahme.

„Wir haben – bedingt durch unser starkes Wachstum in den letzten Jahren - bei bestimmten Ablaufprozessen Reibungsverluste bemerkt, die wir optimieren wollten“, erklärt der Geschäftsführer von ACT, Robert Groß, zum Hintergrund.

Unter Anleitung eines externen Coachs wurden nach ISO-Norm unter anderem Arbeitsplatzbeschreibungen, Regeln einer Kommunikationskultur, Wartungsrichtlinien für die Technik sowie ein Fehler- und Reklamationsmanagement angelegt. Dieser Prozess, der über drei Jahre andauerte, ist nun von einer Zertifizierungsgesellschaft der deutschen Wirtschaft geprüft und bestätigt worden.

„Durch die Prozessoptimierungen ist eine so große Entspannung in unser Unternehmen gekommen, dass wir dann auch nach der Pflicht noch die Kür angehen wollten - mit dem ISO-9001:2008 Zertifikat als Ergebnis“, freut sich Robert Groß, „dabei war der Weg stets das Ziel, die eigentliche Zertifizierung stand eigentlich nie im Vordergrund.“

Dass eine ISO-Zertifizierung auch in der Kreativbranche Sinn machen kann, davon ist der Geschäftsführer überzeugt: „Kreativität kann man nicht normieren, aber ein gezieltes Qualitätsmanagement kann die Voraussetzungen, die Kreativität überhaupt erst ermöglichen, verbessern.“

 

www.actvideo.de

Lesen Sie weitere Meldungen aus der Rubrik: Business + Sales

Mehr zu diesem und anderen Themen lesen Sie in folgendem Magazin: