Personen und Adressen

Meldung vom 30.03.2012

Zwei junge und aufstrebende Damen bei Avantgarde

Isabelle-Jasmin Roth (27) und Zaira Mughal-Bouterid (26) verantworten als Geschäftsführerin in Indien und als Account Director einen Teil des Geschäfts der Münchner Agentur.


Isabelle-Jasmin Roth und Zaira Mughal-Bouterid (rechts)

„Was tun, wenn Strom und Wasser mal wieder nicht mehr funktionieren? Wenn Straßenhunde vor meiner Wohnungstür lagern? Der Taxifahrer mich fröhlich pfeifend in die falsche Richtung fährt?“ Solche und ähnliche Fragen hat sich Isabelle-Jasmin Roth in den vergangenen drei Jahren des häufigeren gestellt – und Antworten darauf gefunden. Seit 2008 lebt sie in Neu Delhi und weiß inzwischen ziemlich gut, „dass Leben und Arbeiten in Indien viel Adaption und Kreativität ebenso wie Pragmatismus, Schnelligkeit und Humor verlangen“. Isabell ist wie geschaffen dafür, hat all die Fähigkeiten, die es braucht, um in der aufregenden, aber auch chaotischen Businesswelt Indiens durchzustarten. Die Deutsche hat nach dem Studium der Politischen Wissenschaft Südasiens und der Philosophie an der Universität Heidelberg „mit viel Bauchgefühl“ ein Start-up im Bereich Erneuerbare Energien in Neu Delhi aufgebaut – und ist jetzt, mit gerade einmal 27, Managing Director von Avantgarde India Private Limited, einem neuen Büro der international operierenden Münchner Kommunikationsagentur Avantgarde. Eine Aufgabe, die ihr viel abverlangt, ihre „To-Do-Liste“, wie sie sagt, „um 360 Grad erweitert hat“. Jetzt muss sie noch mehr schaffen und dabei einmal mehr komplett von vorne beginnen: ein Büro einrichten, ein junges Team aufbauen und führen, Kunden akquirieren, Events und Kampagnen für indische und internationale Kunden entwickeln und dabei Marken für den indischen Markt erlebbar machen.

Auf der Suche nach dem Glück – in Dubai und Abu Dhabi

Vom Arbeiten in einer komplett anderen Kultur kann auch Zaira Mughal-Bouterid viele Geschichten erzählen. Die 26-Jährige ist ein weiteres Beispiel junger Karriere bei Avantgarde. Geboren in England ist sie, nachdem sie ihren Bachelor in Film und Medien an der Manchester Metropolitan University gemacht hat, nach Dubai gegangen, um hier ihr Glück zu suchen. Zuerst arbeitete sie für 3D Deco, ein Start-up, das Innendesign für Events anbot. Über diese Tätigkeit kam sie in Kontakt mit Avantgarde Dubai, einer Niederlassung der Münchner Agentur, die es seit 2005 gibt. Es begann eine Zusammenarbeit, Zaira entwickelte und realisierte ein innovatives Innenarchitektur-Konzept für ein umfangreiches Promotionprojekt für einen großen internationalen Kunden. Kurz darauf heuerte sie bei Avantgarde selbst an.

Zaira arbeitete sofort in einem großen Projekt mit, das sie zwang, „in kürzester Zeit ein Riesenpensum an neuen Dingen zu lernen und zu managen“. Sie musste sich mit den unterschiedlichsten kreativen und organisatorischen Herangehensweisen ihrer Kollegen und Vorgesetzten auseinandersetzen. Und dies war erfolgreich – weshalb Avantgarde die junge Britin noch im gleichen Jahr zu einem Kunden nach Abu Dhabi schickte, um die Projekte für diesen gleich erfolgreich vor Ort auszuführen. So wurde Zaira, sechs Monate nachdem sie bei Avantgarde angefangen hatte, zum Project Manager befördert. 2009 baute Zaira Mughal-Bouterid zusammen mit einem Account Director schließlich ein neues Avantgarde-Büro in Abu Dhabi auf.

In München ist sie nun seit wenigen Wochen als Account Director für einen der wichtigsten Kunden der Agentur international zuständig. „Genau, was ich jetzt brauche“, freut sich Zaira über den Karrieresprung. „Ich werde hier wieder viel Neues lernen, erstmals prominente Marken im Konsumgüterbereich betreuen. In Abu Dhabi waren es vor allem Corporate Events für arabische Kunden.“

www.avantgarde.de

Lesen Sie weitere Meldungen aus der Rubrik: Personen und Adressen

Mehr zu diesem und anderen Themen lesen Sie in folgendem Magazin: