Spannende Vorträge und interessante Kontakte am 26. Oktober

Cast lädt ein zu den Bühnen&LichtGestalten 2016

Nach der äußerst erfolgreichen Erstauflage 2014 – damals noch unter dem Namen LichtGestalten – lädt Cast am 26. Oktober 2016 erneut zu einem anregenden Branchentreffen ein. Die Bühnen&LichtGestalten 2016 finden wieder im exklusiven Ambiente der Spielbank Hohensyburg nahe Hagen statt.

Cast
Cast

In zahlreichen spannenden Vorträgen berichten Branchenvertreter und Produktexperten über ihre Arbeiten und geben ihr Wissen weiter. Neben dem Austausch von Erfahrungen wird dabei auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Als Gäste erwartet Cast Kunden aus den Bereichen Messebau, Projektgeschäft, Veranstaltungsdienstleister, Studio und Theater.

„Aufgrund der positiven Rückmeldungen bezüglich der LichtGestalten 2014, haben wir uns entschlossen, eine Neuauflage – diesmal mit erweitertem Fokus – zu veranstalten“, so Heinz Siller, Geschäftsführer Cast. „Für uns als Ausrichter ist es großartig zu erleben was entsteht, wenn zahlreiche Fachleute aus verschiedenen Gewerken zusammen kommen, um miteinander zu diskutieren, voneinander zu lernen und miteinander zu lachen. Wir sind sicher, dass die Bühnen&LichtGestalten 2016 erneut ein voller Erfolg werden und freuen uns auf bekannte und neue Gesichter.“
Wachstum und Verantwortung – Themen, die die Branche bewegen

Kaum eine Branche ist so stark in Bewegung und mit so vielen Herausforderungen konfrontiert wie die Veranstaltungswirtschaft. Die Kreativwirtschaft hat in der EU mittlerweile den gleichen Anteil am BiP wie die Automobilindustrie. Immer neue Festivals und andere Event-Formate werden aus dem Boden gestampft. Wo also geht die Reise hin? Diese Frage möchte Hubert Eckart, Geschäftsführer der DTHG, in seiner Eröffnungsrede nachgehen.

Kann eigentlich auch der Hausmeister die Verantwortung für eine Veranstaltung tragen? Rund um die Frage der Betreiberverantwortung bestehen zahllose Fragen und Unklarheiten. Ralf Stroetmann, Meister für Veranstaltungstechnik, Fachkraft für Arbeitssicherheit und SiGeKo, möchte mit seinem Vortrag Klarheit schaffen.

Magier und Geschichtenerzähler – Aus dem Leben eines Licht- und Setdesigners
cast übernimmt ab sofort den Vertrieb für Philips Vari-Lite. Das Hagener Unternehmen bündelt damit alle Philips Entertainment-Marken wie Vari-Lite, Sowline, Strand und Selecon bundesweit unter einem Dach.. Aus diesem Grund wirft Coral Cooper von Philips einen Blick auf die technischen Entwicklungen bei Philips und ihre kreativen Einsatzmöglichkeiten auf Theater- und Showbühnen.

Auch konnten erneut einige der renommiertesten Lichtdesigner als Speaker gewonnen werden. Gunnar Loose, Lichtdesigner von den Beatsteaks, Kraftklub, Fettes Brot, K.I.Z, Tim Bendzko und anderen, vollzieht in seinem Vortrag den Weg „Vom Bandgespräch zum Lichtdesign einer Tourproduktion“ nach. Er teilt sich seinen Slot mit dem bekannten Rigger Chris Böttger, der darüber sprechen wird, wie die Idee des Lichtdesigners über die richtige Materialauswahl bis hin zur praktischen Umsetzung durch den Tourrigger schließlich physische Form annimmt.
Lichtdesigner Stephan Aue hat sich nicht weniger als „Die Evolution des Lichtdesigns“ zum Thema gewählt. Die Teilnehmer erwartet ein kurzweiliger Vortrag über die realistische Einschätzung von Trends im Lichtdesign und über die Kunst, auch mal andere Wege zu gehen.

Licht von seiner sinnlichen Seite betrachten möchte der spartenübergreifend arbeitende Künstler Ingo Bracke. In seinem Vortrag „Mit Licht Geschichte(n) erzählen“ lenkt er den Blick auf die sinnliche, erotische, sensitive und narrative Seite des Lichts. Man darf gespannt sein!

Daneben widmet sich Vectorworks-Spezialist und Musiker Marvin Säuberlich der wichtigen Schnittstelle zwischen Entwurf und technischer Umsetzung eines Festivaldesigns.

Alles hängt von ihnen ab – Traversen und ihre Rigger
Die Firma cast vertreibt nicht nur Traversen, sondern entwickelt auch zunehmend eigene Lösungen, insbesondere im Bereich der Bühnenüberdachungen. Wenn also cast zu einem Event einlädt, dürfen sie nicht fehlen: Experten für Rigging und Traversensysteme.

Zunächst erklärt Matthias Moeller, Technical Advisor bei Prolyte, ein für alle Mal, was Traversen aushalten und was nicht. Anschließend darf selbst angepackt werden – in der VertoTRUSS Speed Challenge mit Eric Laanstra, Product Manager bei Prolyte.

Direkt im Anschluss spricht Dennis Özkol über den Einsatz von Lifeline Systemen und damit über die wichtige Frage nach der Sicherheit im Job und den Einsatz persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz. Rigging-Profi, Dozent und Fachautor Chris Böttger widmet seinen Slot LastmessSystemen und ihren Einsatzmöglichkeiten.

Preisgekröntes Bühnendesign – Ein Karussell steht Kopf

Auch ein überaus interessanter Projektbericht aus erster Hand steht auf dem Programm: Fabian Iberl berichtet darüber, wie es ihm gelang, binnen vier Monaten ein Kettenkarussell zu konstruieren, das nicht nur umgekehrt hängt, sondern auch noch für den Bühnenalltag eines Repertoiretheaters tauglich ist. Die Produktion „Orpheus steigt herab“ der Münchner Kammerspiele wurde 2015 mit dem Weltenbauer Award der DTHG ausgezeichnet.

Im Anschluss an die Vorträge, die teilweise zeitgleich in zwei Tracks stattfinden werden, ist Zeit für entspanntes Networking. Für das leibliche Wohl während der Veranstaltung ist gesorgt.
Die Anmeldung ist noch bis zum 21.10.2016 unter https://www.castinfo.de/lbg_veranstaltung möglich.

Das könnte Sie auch interessieren: