Stage | Set | Scenery 2017

„Excellence in Stage Technology“ auf der Stage|Set|Scenery in Berlin

Die internationale Fachmesse und Kongress Stage|Set|Scenery, die vom 20. bis zum 22. Juni in Berlin stattfindet, steht ganz im Zeichen der Bühnentechnologie. Unter dem Motto „Excellence in Stage Technology“ findet an allen drei Messetagen ein Round Table mit Vorträgen und Diskussionsrunden statt.

Logo der Stage Set Scenery
Stage Set Scenery

Dabei beschäftigt sich beispielsweise Reinhold Daberto von Theapro, Architekt und Moderator der International Stage Technology Conference, die parallel zur Messe stattfindet, mit der Frage: „Wohin mit dem Spielbetrieb während der Bau- oder Sanierungszeit?“ Eine Lösung könnten hier temporäre Theaterersatzbauten sein – ein Thema dem sich die Firma Nüssli (Deutschland) im Rahmen eines Vortrags widmet. Auch Referenten wie Frank Köckritz von der Komischen Oper Berlin sowie Michael Mayerhofer vom Volkstheater Wien beschäftigen sich in einer Diskussionsrunde mit dem Thema „Planen. Bauen. Sanieren. Betreiben.“

Ein weiteres Schwerpunktthema beim Round Table „Excellence in Stage Technology“ ist der Einsatz von Bühnentechnik in Multifunktionshäusern. Auf dem Programm stehen hier Vorträge wie „Calzedonia Headquarters – Ein Beispiel für kundenspezifische

Bühnentechnik für einen Mehrzweckraum“ der Firma Biobyte, „Successful Multipurpose Hall Performing Art Centres“ von Gala Systems sowie „Multifunktionale Entertainment Gebäudekomplexe in Russland“ vom Moscow Architectural Institute. Als weitere Redner aus Russland werden auch der russische Verband der Theaterwerkstätten erwartet, sowie Vertreter des Bolshoi Theaters Moskaus, die eine Hardware-Software 3D-Lösung des Bolshoi Theater Moskau als Mittel der Show Visualisierung präsentieren.

Darüber hinaus sind zahlreiche renommierte Unternehmen aus dem Bereich Bühnentechnik und Bühnenmaschinerie wie z.B. Bosch Rexroth („Stage Guard & Load Limiter“) , SBS Bühnentechnik („Brilliante bühnentechnische Lösungen für außergewöhnliche Aufgaben“) und Waagner-Biro Austria Stage Systems („Von der Planung bis zur Inbetriebsetzung – Neue Dimensionen der Bühnentechnik in der Staatsoper „Unter den Linden“) mit Vorträgen vertreten.

Passend zum Thema Bühnentechnik werden zudem einen Tag nach der Stage|Set|Scenery, am 23. Juni, Exkursionen für die Fachbesucher angeboten, beispielsweise zur Elbphilharmonie nach Hamburg, zum Kulturpalast nach Dresden sowie zur Barenboim-Said Akademie in Berlin. Dabei erhalten die Exkursionsteilnehmer einen exklusiven  Blick hinter die Kulissen von technisch anspruchsvollen Projekten, an denen zahlreiche Ausstellerfirmen der Stage|Set|Scenery mitgewirkt haben.

Das könnte Sie auch interessieren: