Verarbeitungs- und Visualisierungslösungen

Imagine, Create and Share: Christie goes InfoComm 2017

Auf der InfoComm 2017 zeigte Christie mit der Präsentation seiner neuesten End-to-End-Lösungen neue Möglichkeiten kreative Ideen umzusetzen. Schwerpunktthema des Christie Centers war die integrierte und synchronisierte Präsentation rund um Sportstätten, die einen Einblick in die visuellen Erlebnisse bietet, die selbst besonders preisbewusste Nutzer realisieren können.

Christie Terra System

Das Christie Center zeigte verschiedene Projection Mappings bei Sportveranstaltungen, die mit dem Christie Boxer und Pandoras Box Quad Server umgesetzt wurden. Visualisierungen mit Warping und Blending, einschließlich des legendären Wolf Head, 3D-Mapping mit Christie Mystique, zahlreiche LED-Wände, großformatige LCD-Panels sowie die Christie-Technologie der Zukunft.

Der Christie Spyder X80 feierte auf der InfoComm seine Weltpremiere. Er bietet eine um 400 Prozent höhere Pixelverarbeitungskapazität als alle anderen Produkte auf dem Markt und ist der einzige Videoprozessor, der auf jedem Kanal 4K bei einer Bildwiederholfrequenz von 60 Hz bewältigt.

Die auf standardisierter SDVoE-Technologie basierenden Christie Terra-Lösungen unterstützen Videoformate bis zu 4K bei 60 Hz und bieten beispiellose Performance bei der Übertragung und Verarbeitung von unkomprimiertem, artefaktfreiem Video mit Zero-Frame-Latenz über erschwingliche 10-Gigabit-Ethernet-Komponenten.

Christie Spyder

Dank Christie Mystique lassen sich selbst die kompliziertesten Projektorkonfigurationen innerhalb von Minuten statt Stunden durchführen – eine enorme Einsparung von Gemeinkosten für die Benutzer. Jede Version von Mystique, einschließlich der neuen 3D-Projection-Mapping-Edition Christie Mystique Install, lässt sich in Pandoras Box integrieren, um individuelle und eindrückliche Erlebnisse zu schaffen.

LED-Wände und weitere Attraktionen am Stand von Christie

Die neue Christie Access-Serie von LCD-Panels – deren Markteinführung ebenfalls auf der InfoComm 2017 erfolgte – bietet mit UHD-Auflösung von 4K und USB-Wiedergabe ein perfektes Preis-Leistungsverhältnis und eine interaktive Lösung für dynamische Präsentationen in Tagungsräumen und Hochschulen sowie überzeugende Anwendungen im Einzelhandel. Die Serie beinhaltet Modelle mit 55 und 65 Zoll und ist für 16 Stunden täglichen Betrieb ausgelegt.

Kunden, die auf der Suche nach einem größeren Display mit Quer- und Hochformat sowie Dauerbetrieb sind, bietet die Access-Serie von Christie Modelle mit 75 und 86 Zoll. Diese eignen sich ideal für anwendungsintensive Umgebungen, z. B. Hotel-Lobbys und Flughafen-Terminals, sowie kritische Umgebungen wie Kontrollräume.

Auch die neuen Laser-Phosphor-Projektoren Christie DHD1075-GS und Christie DWU1075-GS hatten auf der diesjährigen InfoComm ihre Weltpremiere. Sie kombinieren mehrere Funktionen der Christie HS-Serie, z.B. leistungsfähigeres rasterbasiertes Warping und Blending mit Christie BoldColor-Technologie, und dies alles in einem kompakten Gerät. Beide Projektoren liefern auch für besonders kostenbewusste Nutzer anspruchsvolle Projektionen mit hoher Helligkeit bei niedrigen Gesamtbetriebskosten.

Fachwissen von Christie bei Veranstaltungen auf der InfoComm

Christie-Experten für visuelle Displays vermittelten in mehreren Veranstaltungen ihre Kenntnisse. Jeevan Vivegananthan, Senior Director Product Management bei Christie, referiert zum Thema Projektionsbeleuchtungstechnologie. Dabei erläutert er die Kriterien für die Auswahl der optimalen Technologie und Entwurfsstrategie für Projekte.

Scott Welsh, Certified Technology Specialist-Design (CTS-D) bei Christie, zeigte einen grundlegenden Überblick über Direktsicht-LEDs, Christie LED, eine Übersicht über die Videoverarbeitung, die für die erfolgreiche Integration von LED-Displays erforderlich ist, und einen Ausblick auf die zukünftigen Christie-Produkte und -Strategien im Hinblick auf LED-Lösungen.

Karl Johnson von Christie nahm am Seminar „Deploying Zero-Latency AV-Over-IP Systems Using SDVoE Technology“ (Bereitstellen von latenzfreien AV-Over-IP-Systemen mithilfe von SDVoE) teil.

Curtis Mutter, Senior Solutions Manager bei Christie, und Olivier Gagnon, Inhaber des Unternehmens 20K, boten eine ausführliche Darstellung zum Thema Projection Mapping und zeigten, wie Kreative und Technologieexperten ihre Vorstellungen zur Gestaltung großer Räume gemeinsam umsetzen können.

Das könnte Sie auch interessieren: