Transaktion noch unter Vorbehalten

Wige Media veräußert Wige South & Browse

Wige Media wird Wige South & Browse, München, an All3Media, ein Gemeinschaftsunternehmen von Liberty Global und Discovery Communications, veräußern. Darauf einigten sich die Parteien letzten Freitag.

Wige Logo
Wige

Die Transaktion steht noch unter mehreren Vorbehalten – insbesondere der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden. Der Vollzug der Transaktion wird für das zweite Halbjahr 2017 angestrebt. Mit der Veräußerung erzielt Wige Media einen Netto-Mittelzufluss von voraussichtlich 700.000 Euro und einen Buchgewinn in Höhe von 600.000 Euro. Wige South & Browse steht mit Senior Vice President Tom Gamlich und rund 30 Mitarbeitern für TV-Unterhaltungsformate, Magazine, Dokumentationen und Factual Entertainment wie etwa “Galileo” oder “TerraX”.

“Wir freuen uns, dass wir für South&Browse einen neuen Eigentümer gefunden haben, der mit seinen Kernkompetenzen dazu beitragen wird, “South&Browse” auf eine neue Wachstumsstufe zu heben”, so Peter Lauterbach, CEO Wige Media. Wige Media wird künftig im skalierbaren Digitalgeschäft, im margenstarken internationalen Projektgeschäft sowie im Geschäft mit Live-Events expandieren. So stattet das Unternehmen in einer Partnerschaft mit dem Deutschen Fußball-Bund deutsche Amateurvereine mit einer speziellen Videotechnik aus, die es erlaubt, Fußball-Spiele in hoher Qualität und vollautomatisch live mit der neuen Plattform “sporttotal.tv” zu übertragen.

Das könnte Sie auch interessieren: