Bundespräsidentenwahl im TV

ZDF setzt auf Media Broadcast zur Live-Übertragung der Bundespräsidentenwahl

Bei wichtigen Medienereignissen wie der anstehenden Wahl des 16. Bundespräsidenten am 12. Februar 2017 setzt das ZDF erneut auf die Übertragungsleistungen der Media Broadcast.

Logo Media Broadcast
Media Broadcast

Deutschlands größter Service Provider der Rundfunk- und Medienbranche sorgt mit hochperformanten und sicheren Übertragungsleistungen dafür, dass Zuschauer die Wahlberichterstattung im Zweiten mit Bildern in HD-Qualität live am heimischen Fernsehgerät miterleben können. Damit unterstützt Media Broadcast erneut den öffentlich-rechtlichen Rundfunk mit technischen Services bei der störungsfreien Übertragung der Wahl zum deutschen Staatsoberhaupt.

Wichtiges Element der Live-Übertragung im ZDF ist das Backbone der Media Broadcast. Es verbindet das ZDF-Studio im Berliner Reichstagsgebäude mit dem Sendezentrum in Mainz. Über die schnellen und sicheren Glasfaserverbindungen werden O-Töne, Interviews oder Impressionen von der Wahl in HD-Qualität übertragen. Die Einspeisung der Signale vor Ort am Reichstag erfolgt durch einen Ü-Wagen der Media Broadcast.

Das Backbone der Media Broadcast ist das zentrale Netzwerk für TV-Produktionen der Broadcast-Community in Deutschland. Es ermöglicht Sendern, Produzenten, Veranstaltern von Großevents oder der Industrie eine schnelle und sichere Medienübertragung mit garantierten Datenraten von bis zu 10 Gbit/s. Ergänzt wird das Netzwerk durch Event Broadcasting-Services mit einer leistungsstarken SNG-Flotte, die für eine professionelle Bildübertragung bei höchster Signalqualität live und in HD sorgen. Ideal für TV-Studios, Sendezentren, auf Großbildleinwänden – bei weltweiten TV-Ereignissen, in Industrie, Sport und Kultur.

Das könnte Sie auch interessieren: