Stage Theater des Westens Berlin

Der Glöckner von Notre Dame mit Equipment von Cast

Das 1999 uraufgeführte Musical „Der Glöckner von Notre Dame“ von Alan Menken und James Lapine beruht auf dem gleichnamigen, weltbekannten Roman von Victor Hugo aus dem Jahr 1831. Die tragische Geschichte um Quasimodo, La Esmeralda, Phoebus und den Domprobst Frollo ist noch immer ein gefragter Stoff. Seit Anfang April dieses Jahres läuft eine Neuauflage des beliebten Musicals im Berliner Stage Theater des Westens. Stage Entertainment setzt hierfür auf Material aus dem Portfolio der Cast C. Adolph & RST Distribution.

Cast
© Johan Persson/ Disney

Chroma Q Color Force 72 für Horizont- und Dekorationsausleuchtung

Die detailreich erzählte Geschichte des Glöckners ist trotz weniger Wechsel im Bühnenbild sehr bildstark. Aus Möbeln und Requisiten entwickeln die Darsteller selbst immer wieder neue Spielsituationen. 24 Chroma Q Color Force 72 RGBA sorgen für eine intensive, variable Horizont- und Dekorationsausleuchtung. Chroma Q Color Force ist eine extrem helle RGBA LED-Rampe für vielseitige Anwendungen. Ihre hohe Lichtleistung von bis zu 12.000 Lumen, der hohe Farbwiedergabeindex von bis zu 92 und ein theatertypisches Dimmverhalten machen diese Leuchte zu einer idealen Wahl für hochwertige Bühnenbeleuchtungen.

Cast
© Johan Persson/ Disney

“Chroma Q Color Force ist eine hervorragende Lösung zur gleichmäßigen Ausleuchtung größerer Flächen auf der Bühne“, sagt Andy Peistrup, Light Coordinator der Stage Entertainment. „Die Lampe ist auch bei internationalen Lichtdesignern anerkannt und hat nicht zuletzt ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.”

Lichttraversen an Stagemaker SR5-Motoren

Für die präzise Positionierung der Lichttraversen über der Bühne kommen zudem acht Stagemaker SR5-Motoren zum Einsatz. „Die Positionierbarkeit der Traversen war uns sehr wichtig“, fügt Benjamin Neuen, Technical Supervisor bei Stage Entertainment, hinzu. „Das System ist von Torsten Simsch von cast für uns konfiguriert worden und wir sind sehr zufrieden damit.“

Wie alle Motoren der SR-Serie von Stagemaker überzeugt auch das Modell SR5 mit seiner kompakten Bauform, einem leistungsstarken Antrieb und der lastunabhängigen Geschwindigkeit. Dank seines extrem leisen Laufs bietet es sich auch für geräuschempfindliche Umgebungen an.

Zusätzlich bezog Stage Entertainment für den „Glöckner von Notre Dame“ große Mengen an verschiedenen Draht- und Sicherungsseilen, Ketten und Kettenschnellverbindern, Rundschlingen, Schäkeln, Schnüren, Lastband und Hanfseil. Die Cast C. Adolph & RST Distribution ist einer der führenden Vertriebe für Bühnen- und Theaterbedarf und hält neben zahlreichen professionellen Beleuchtungslösungen auch ein umfassendes Sortiment der „kleinen Helfer“ vor.

Benjamin Neuen über die Zusammenarbeit mit dem Hagener Unternehmen: „Ich persönlich arbeite schon seit über zehn Jahren vertrauensvoll mit der Firma Cast zusammen. Es ist ein sehr professionelles, schnelles und reibungsloses Zusammenarbeiten. cast kennt unseren Markt bestens und bedient ihn perfekt.“

„Als ich die Premiere des ‚Glöckner von Notre Dame‘ in Berlin am 9. April 2017 besuchte, wurde mir bewusst, wie viel Material von cast bei diesem Stück im Einsatz ist –  vom Hanfseil des Glöckners bis hin zur Beleuchtung“, sagt Arved Hammerstädt, Geschäftsführer von cast. „Das hat mich durchaus mit Stolz erfüllt. Der ‚Glöckner‘ am Stage Theater des Westens ist eine technisch anspruchsvolle und sehr schöne Inszenierung, definitiv empfehlenswert.“

„Der Glöckner von Notre Dame“ läuft noch bis zum 4. November 2017 im Stage Theater des Westens in Berlin, bevor die Produktion am 12. November in das Deutsche Theater München umzieht, wo sie bis zum 7. Januar 2018 zu sehen sein wird.

 

Das könnte Sie auch interessieren: