Event-Technik von G+B

Gahrens + Battermann ist technischer Generalunternehmer des Berliner Presseballs

Unter neuer Leitung und nach längerer Auszeit trafen sich Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport am 14. Januar im Maritim Hotel zum traditionsreichen Berliner Presseball. Mit abwechslungsreichem Rahmenprogramm und unter dem Motto „Eine Zeitreise durch die Geschichte“ feierte der Ball mit 1.500 Gästen eine rauschende Ballnacht. Gahrens + Battermann setzte als technischer Generalunternehmer die traditionelle Veranstaltung mit Event-Technik in Szene.

Berliner Presseball
manfred h. vogel

Der Berliner Presseball feierte in seiner 116. Auflage ein gelungenes Comeback. Es wurde bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen getanzt und gefeiert. Und es wurden kräftig Lose für die traditionelle Charity-Tombola gekauft, deren Erlös diesjährig je zu Hälfte an die Organisationen „Kinder in Gefahr“ sowie an „Reporter ohne Grenzen“ ging. Neben den Auftritten der SWR Big Band, des Kinderchors der Deutschen Oper, der Musikerlegende Mungo Jerry oder der Star-Pianistin Ming zählte die mitternächtliche Klang-Performance inklusive begleitender Lasershow des Elektronikkünstlers Schiller zum Highlight des Presseball-Programms.

„Im Rahmen einer Veranstaltung wie dem 116. Presseball ist es wichtig, dass Technik unauffällig installiert wird, aber die Wirkung das Publikum beeindruckt. Daher kann es als gelungen betrachtet werden, dass die Ballgäste bis zur Eröffnung geglaubt haben, es hänge ein großer roter Vorhang auf der Bühne. Und dann wurde der Presseball-Trailer darauf gezeigt“, berichtet Michael Kugel, Projektverantwortlicher von Gahrens + Battermann Berlin über den Überraschungseffekt, den die 20 x 5,75 Meter große Absen X5 LED-Wand als Bühnenhintergrund im Ballsaal erzielte.

Die Eventtechnik-Profis waren darüber hinaus für die gesamte Licht-, Audio- und Regietechnik verantwortlich und sorgten für die perfekte Ausleuchtung des Einlassbereichs sowie der Fotowand am Roten Teppich, die mit Sponsoren-Logos bedruckt war.

Der komplette Aufbau der Bühne sowie der gesamten Technik fand einen Tag vor dem eigentlichen Presseball statt, Proben und Soundchecks unmittelbar vor dem Ball, da viele Künstler erst am Veranstaltungstag anreisten. Dazu Michael Kugel: „Natürlich war das eine Herausforderung, aber nichts Ungewöhnliches. Dank genauer Planung und guter Vorbereitung und vor allem durch die hervorragende Arbeit, die unser Team geleistet hat, konnten wir alle technischen Herausforderungen, die ein Event wie der Berliner Presseball mit sich bringt, bestens meistern.“ Als technischer Generalunternehmer trug Gahrens + Battermann erfolgreich am Comeback des 116. Berliner Presseballs bei.

Das könnte Sie auch interessieren: