Meraas City Walk in Dubai

Immersives Gesamterlebnis mit Christie Pandoras Box und Float 4

Christie Pandoras Box synchronisiert im Meraas City Walk in Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, über 100 Millionen Pixel. Meraas wandte sich mit der Bitte an Float4, für den City Walk ein charakteristisches digitales Merkmal zu schaffen. Float4 ist ein Studio, das auf den Standort abgestimmte interaktive Multimedia-Installationen konzipiert und produziert.

City Walk Dubai
Christie
Christie Pandoras Box Manager und Player, sowie der Widget Designer verwalten beim City Walk eine unglaubliche Menge an Inhalten, die einer Gesamtauflösung von über 100 Millionen Pixeln entspricht.

Das Ganze entwickelte sich zu einem digitalen Outdoor-Erlebnis, das mehr als 30 LED-Installationen, fast 30 Projektoren und eine Wasserfontänen-Show mit Wasserleinwänden umfasst. Insgesamt wird eine Fläche in der Größe von 12 Fußballfeldern mit über 100 Millionen Pixeln bespielt.

„Meraas wollte sich von anderen abheben“, erklärt Alexander Simionescu, Mitbegründer von Float4.  „So wollten sie beispielsweise einen Ort schaffen, der fußgängerfreundlich war. So etwas gab es in Dubai bisher nicht; damit konnten sie also etwas Innovatives schaffen. Ihr Ansatz begnügt sich nicht damit, „es größer zu machen“, vielmehr ging es darum „es besser zu machen“.

Gemeinsam mit XYZ Cultural Technology, einem langjährigen Christie Partner, arbeitete Float4 an der Entwicklung eines Systems, das leistungsstark genug war, um sagenhafte 100 Millionen Pixel zu synchronisieren und zu steuern. XYZ verwendete Christie Pandoras Box Player, Manager und den Widget Designer, um das digitale Gesamterlebnis zu realisieren.

City Walk Dubai
Christie
Gemeinsam mit Christie Partner XYZ Cultural Technology, sowie dem Studio Float4 wurde ein einzigartiges Konzept umgesetzt, bei dem Content für eine 1,8 km lange Promenade konzipiert und produziert wurde.

„Christie Pandoras Box verfügt über die leistungsstarken Technologien, mit denen wir einen synchronisierten und immersiven Raum dieser Größe schaffen konnten. Es handelt sich um einen Server, der mit seinen starken Erfassungskapazitäten all die verschiedenen Playbacks synchron halten kann und der zudem über die erforderliche starke Logik verfügt, um die vorgesehenen Programmabläufe umzusetzen,“ so Eric Cyr, Partner und Mitbegründer von XYZ.

Mit Christie Pandoras Box konnte XYZ verschiedene, zeitlich geplante Inhalte – wie Ambiente schaffende Elemente, Werbung und Showinhalte – auf verschiedenen Flächen nahtlos verwalten und mit der Proof-of-Playback-Möglichkeit alles synchronisieren. „Es gibt eine Tages- und eine Abendshow sowie Ambiente schaffende Elemente und Werbung – und wir haben es geschafft, ein System zu liefern, das synchron läuft. Das Besondere an Christie Pandoras Box ist, dass jedes System über dieselben Inhalte verfügt wie die anderen. So konnten wir allein durch Ändern der Matrix und der IP-Adresse in zwei Minuten einen Ersatzplayer beschaffen“, ergänzt Cyr. Die Produktion und Steuerung von Inhalten über einen 1,8-km-Raum brachte natürlich ganz eigene Herausforderungen mit sich.

City Walk Dubai
Christie
Auch zahlreiche zusätzliche Elemente, wie LED Wände oder Wasser Projektionen wurden umgesetzt.

„Wenn man digitale Inhalte für Installationen dieser Art produziert, muss man sich der damit verbundenen technischen Implikationen genau bewusst sein. Dann kann man seine Idee effektiv weiterverfolgen und in die Tat umsetzen. Eine der Herausforderungen bestand beispielsweise darin, Inhalte zu generieren, die auf verschiedenen Displays für Werbung, für Hintergründe und für Shows verwendet werden sollten, die aber wiederum auch alle zusammenarbeiten sollten“, sagte Simionescu. „Was sollten wir mit einer 85-Meter-Wand und der Projektion auf einem 100 Meter langen Fußbodenbereich und schließlich mit der Wasserfontäne machen? Alle erfordern verschiedene Bildseitenverhältnisse und Technologien. Es mussten viele verschiedene Technologien an einem Ort zusammenwirken.“

Mahesh Singh, Regional Sales Manager für Nahost kommentierte: „Mit dem City Walk ist es zweifellos gelungen, einen ganz besonderen Schauplatz zu schaffen. Die Kombination aus Fontänen, Projektionen und LED-Displays – und die schiere Größe der Installation – das ist wirklich ein beeindruckendes Schauspiel. Es war ein hochgradig ambitioniertes Projekt, aber die Komplexität und Synchronisation konnte von Christie Pandoras Box perfekt bewältigt werden.“

Ein Video der Installation beim Meeras City Walk in Dubai finden Sie hier auf der Homepage von Christie. 

Float4 und XYZ hatten es sich zum Ziel gesetzt, einen für Einheimische und Touristen gleichermaßen attraktiven Treffpunkt zu schaffen, was in einer Stadt wie Dubai mit ihren zahlreichen Attraktionen kein leichtes Unterfangen ist. Unter der Vorgabe, etwas zu gestalten, womit Meeras sich abheben kann, ist City Walk zu einem digitalen Outdoor-Spektakel geworden, das seinesgleichen sucht.

Das könnte Sie auch interessieren: