Audiotechnik von Beyerdynamic

Vampire tanzen mit Beyerdynamic

Das Deutsche Theater in München wird von Anfang Oktober bis Mitte Januar 2017 Spielort des beliebten Musicals “Tanz der Vampire” sein. Neben zwanzig Beyerdynamic TG 1000 Dual Receivern kommen bei dieser Stage-Entertainment Produktion rund vierzig TG 1000 Taschensender mit TG L55c Lavaliermikrofonen zum Einsatz.

Ladezustände der Akkus
Beyerdynamic
Auf dem Display sind u.a. auch die Ladezustände der Akkus in den Sendern gut sichtbar

Das komplette System war bei der Produktion bereits von Juli bis September in Berlin im Theater des Westens im Einsatz und bewährte sich unter den harten Bedingungen. Nicht nur die Kapseln der Lavaliermikrofone, die Schweiß und Make-up trotzen müssen, auch die in den Kostümen angebrachten Sender werden hart beansprucht, wenn etwa die Rolle verlangt, dass Akteure springen, sich auf den Boden werfen und anschließend in einem Tumult über den Bühnenboden rollen müssen. In den Sendern ist daher ein zusätzlicher Super-Cap Kondensator eingebaut, der Spannungsabfälle kompensiert, die durch mechanische Einwirkungen wie Stöße oder Schläge hervorgerufen werden können. Überdies wurde darauf Wert gelegt, dass die Batteriekontakte perfekten Halt über straffe Kontaktbügel erhalten.

Vom natürlichen Klang der TG L55c Lavaliermikrofone sind nicht nur die Tontechniker im Theater des Westens in Berlin begeistert, sondern auch die Darsteller. Auch hier bewährt sich wieder die Klangphilosophie aus dem Hause Beyerdynamic. Da werkseitig keine voreingestellten Anhebungen oder Absenkungen im Frequenzbereich erfolgen, klingen die Signale sehr ausgewogen und echt. Diese Natürlichkeit genießen nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Darsteller.

Die Kaufentscheidung der Stage-Entertainment GmbH fiel auf das digitale Drahtlossystem TG 1000 von Beyerdynamic, da es „klanglich absolut überzeugend und preislich sehr attraktiv ist“.

Das könnte Sie auch interessieren: