Larger Format Line-Array

Alcons Audio LR28/110 Wide Dispersion Line-Array

Alcons Audio LR28/110
Alcons Audio
LR28/110 Wide Dispersion Larger Format Line-Array

Nachdem das LR28/110 Wide Dispersion Larger Format Line-Array bereits auf der Prolight + Sound 2017 sehr positiv aufgenommen worden ist, stellt Alcons Audio das Drei-Wege Line-Source-System nun offiziell vor. LR28/110 ist für den Einsatz als vertikales Array mit erweiterter horizontaler Schallabdeckung selbst für die größten Anwendungen konzipiert.

Die Wurzeln des LR28-Systems reichen zurück bis zur Gründung von Alcons Audio im Jahr 2002, als sich der das damals noch junge Unternehmen anschickte, die bestmögliche Klangwiedergabe in jeder Anwendung und bei jedem Schalldruckpegel zu realisieren.

Das Alcons R&D-Team verfügte zu diesem Zeitpunkt bereits über 15 Jahre Erfahrung in den Bereichen Signal-Processing, Verstärkertechnologie und Schallwandlerentwicklung – mit dem speziellen Fokus auf die Pro-Ribbon-Technologie. Als Hersteller der eigenen Mittel- und Hochtöner, saß das Unternehmen vor dem sprichwörtlichen Blatt weißen Papiers, von dem aus die Suche nach dem “Heiligen Gral” der großformatigen Beschallungssysteme begann.

“Eines unserer Langzeitziele war es zu sehen, wie weit wir unsere Pro-Ribbon Schallwandler-Technologie würden bringen können – hinsichtlich ihrer puren Leistung”, sagt Philip “Dr. Phil” de Haan, Alcons-Mitbegründer und R&D-Leiter. 2007 hatte das Unternehmen schließlich eine Designstudie für ein großformatiges Pro-Ribbon Beschallungssystem vorliegen, und 2010 begann letztendlich die Entwicklungsarbeit an dem, was das LR28 werden sollte.

Alcons Audio
Alcons Audio
LR28/110 Wide

Alcons produzierte einen 14” Pro-Ribbon Transducer mit einer durchgehenden 14“ Membran und Schwingspule. Dabei handelte es sich um den mehrfach patentierten RBN1402rsr, der das Mid / High Herzstück  des LR28 bildet. Seine ultra schnelle Impulsantwort, die Spitzenbelastbarkeit von 3000W mit einer RMS/Peak-Ratio von 1:15 und die ganz natürliche zylindrische Wellenfront sorgen für eine vollständig vorhersagbare lineare Antwort – bei extrem geringer Verzerrung und außergewöhnlich präziser Schallbündelsteuerung.

Das 2015 erstmalig vorgestellte LR28/80 bietet einen horizontalen Abstrahlwinkel von 80º, hat aber ansonsten die gleichen Eigenschaften wie das neue weit abstrahlende LR28/110. Beide Modelle kombinieren die bestmögliche Klangqualität mit einer sehr hohen Schalldruckverträglichkeit und Throw. Beide sind Vertreter einer echten “What-you-mix-is-what-you-get”-Lösung (WYMIWYG), in der das System selbst der Original-Schallquelle nicht das Geringste hinzufügt. Input = Output (nur lauter!).

Der RBN1402rsr und die Mittensektion (mit vier hocheffizienten 6.5” Mitteltönern) sind gemeinsam auf einer Aluminium-Kassette montiert, was zu einer optimierten Wärmeabfuhr, reduzierter Leistungskompression und anhaltend stabilem System-Output führt. Der LF-Bereich besteht aus zwei maßgeschneiderten, reflexgeladenen 14” Woofern mit verstärktem Konus und Neodym-Antrieb für verbesserte Wärmabfuhr und reduzierte Leistungskompression.

“Wir hätten dreiteilige Einheiten des kompakten mittelgroßen Line-Array-Systems LR18 als Underfill für das LR28 machen können, aber wir wollten ein dediziertes System, um die Performance und das Array-Coupling bis zum untersten Element identisch zu halten”, sagt Dr. Phil.

“Wir wussten auch, dass eine breiter streuende Version des LR28 die ideale Lösung in Outfill- oder Delay-Situationen sein würde, wo das Publikum weiter verteilt ist und weniger Throw benötigt wird. Das patentierte horizontale 110º Abstrahlverhalten des LR28/110 bleibt bis hinauf in die höchsten Frequenzen erhalten. Es kann in dedizierten 110º-Arrays, in Kombination mit dem LR28/80, mit der LB28 Line-Array-Basserweiterung oder mit beiden gemeinsam in größeren Arrays eingesetzt werden.

LR28/80 und LR28/110 werden von vier Kanälen des Sentinel10 Amplified Loudspeaker Controllers angetrieben und gesteuert. Dank des integrierten Processings und Feedbacks bietet ALC LR28-spezifische Signalverarbeitung mit Array-Kompensation, Filter-Presets, System-EQ, Phasenanpassung und andere Funktionen. Die Signal Integrity Sensing™ Vorverkabelung des Tief- und Mitteltonbereichs garantiert eine dynamische Kabel/Verbinder-Kompensation zwischen dem LR28 und dem Sentinel, was sich in einer schnellen, straffen Mid-/Bass-Response und noch weniger Verzerrung bemerkbar macht.

Das Rigging-System ermöglicht Winkelstellungen der Gehäuse ohne das Array anzuheben, wodurch das Setup sicherer und dank minimalen Handlings auch schneller wird. Das einzigartige, patentierte Flying-System führt zwei verschiedene Arten der Line-Array-Bestückung – Caterpillar und den Pre-Rig-Stil – mit komprimierter und nicht komprimierter Aufhängung zusammen. Es hat eine maximal zulässige Tragfähigkeit (WLL) von 24 Einheiten bei einem Sicherheitsfaktor von 10:1.

Tontechniker, die das LR28 System benutzt haben, sagen, dass sie damit Dinge hören und tun können, die mit konventionellen Systemen nicht machbar sind. Sie beschreiben die Klarheit und den dynamischen Headroom des Systems als einen “gewaltigen Schritt nach vorn” für große Shows. Diese Gedanken spiegeln sich auch in den Äußerungen von Künstlern, Promotern und Verleihern wider. Dank der direktionalen Kontrollierbarkeit des LR28 reagieren auch Nachbarn, die nahe an Festivalgeländen oder Arenen wohnen, positiver auf stattfindende Veranstaltungen.

“Bis zu 90% weniger Verzerrung und ein völlig linearer Frequenzgang bis über 20.000Hz hinaus, auch bei höchstem Konzert-Schalldruck – all das wurde mit dem LR28 zur Realität. Das LR28/110-Modul erweitert diese Fähigkeiten noch einmal und bringt verbesserte Schallabdeckung und ein noch besseres Publikumserlebnis”, sagt Dr. Phil abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren: