Neuer Moving-Head mit weitem Zoom

DMH-200: Futurelight präsentiert LED-Moving-Head mit Zoom

Mit dem neuen DMH-200 präsentiert Futurelight einen Moving -Head, der sich besonders für Projektionen eignen soll. Der Abstrahlwinkel des Scheinwerfers kann von 7,5° auf bis zu 40° erweitert werden. Der neue Moving-Head von Futurelight soll besonders scharfe Abbildungen bieten, auch auf kurze Entfernungen.

DMH-200 von Futurelight
Steinigke

Neben dem Zoom verfügt der DMH-200 von Futurelight auch über einen motorisierten Fokus, eine stufenlos dimmbare COB-LED und einen stufenlosen Frostfilter. Die 200 Watt starke, weiße COB-LED des DMH-200 stellt eine Lichtleistung zur Verfügung, die den Moving-Head auch für den Einsatz auf großen Bühnen rüstet. Das Farbrad wartet mit acht dichroitischen Farben auf. Für Abwechslung sorgen ein rotierendes 3-Facetten-Prisma und zwei Goboräder; eines davon ist mit sieben rotierenden, indizierbaren und schnell austauschbaren Gobos bestückt, das andere mit 7 statischen Gobos. Beide Goboräder können auch kombiniert eingesetzt werden.

DMH-200 von Futurelight
Steinigke
DMH-200 von Futurelight in Aktion

Knapp über 20 Kilogramm bringt der DMH-200 auf die Waage. Als Anschlüsse stehen dreipolige und fünfpolige XLR-Buchsen für das DMX-Signal sowie Powercon Ein- und Ausgang für den Strom zur Verfügung. Konzipiert wurde der DMH-200 für mittelgroße und große Bühnen. Er ist also auf Festivals und bei Rockshows perfekt aufgehoben. Dank seiner leisen und flickerfreien Arbeitsweise soll sich der Moving-Head aber auch für ruhige Umgebungen wie Theater und TV-Studios eignen.

Das könnte Sie auch interessieren: