Touchdisplay für den Businessbereich

Kern & Stelly präsentiert Touchdisplay Sharp PN-80TC3

Das neue Touchdisplay PN-80TC3 von Sharp arbeitet mit kapazitiver Technologie, wie man sie auch von Smart Phones und Tablet-PCs kennt. Der Nutzer soll das PN-80TC3 völlig intuitiv bedienen können. Auf einen Infrarot-Rahmen soll daher verzichtet werden können.

Geschäftsmann hält eine Präsentation vor Kollegen.
Caiaimage / Robert Daly
Touchtechnologie im Businessbereich

Die kapazitive Touchtechnologie arbeitet mit einer Folie, auf der über alle vier Ecken ein elektrisches Feld aufgebaut wird. Das Feld soll über die gesamte Fläche einheitlich stark sein. Setzt man einen oder mehrere Finger auf die Fläche, wird dadurch die elektrische Spannung an diesen Stellen verändert. Sensoren erkennen die exakte Position der Berührung und verarbeiten den oder die Berührungspunkte als Touchpunkt.

Auf einen Infrarot-Rahmen kann beim PN-80TC3 verzichtet werden, was eine geringere Störanfälligkeit mit sich bringen soll. Ungenauigkeiten bei der Touchbedienung durch Verunreinigung der IR-Lichteinheit im Displayrahmen oder durch den Infrarot-Anteil im Umgebungslicht sollen beim PN-80TC3 ebenfalls nicht auftreten.

Aktuelle Aktion: Fachhändler, die bei Kern & Stelly registriert sind, erwartet beim Kauf eines Sharp PN-80TC3, neben einem Sonderpreis, eine weitere Aktion: Wer im Zeitraum zwischen dem 1. Februar un dem 31. März 2016 insgesamt zwei Sharp PN-80TC3 bestellt, erhält ein Wochenende im Porsche 911 Carrera.

Sharp PN-80TC3 

  • 80″, 203 cm Bildschirmdiagonale
  • Kapazitive Touch-Technologie (von Smart Phone und Tablet PC bekannt)
  • Kombinationen von bis zu drei Displays zu einer einzigen Touchoberfläche möglich
  • Laufzeitfreigabe: 24/7 (Dauereinsatz)
  • Multitouch (10 Touch-Punkte)
  • Display Port und HDMI-Anschluss
  • 10 W Stereolautsprecher integriert
  • Sharp Software Display-Link zur Interaktion mit Tablet und Smartphone (BYOD)

Das könnte Sie auch interessieren: