Supertitle 1.0

Neue LED-Übertitelungsanlage von Gerriets

Bis vor kurzem wurden Übertitelungssysteme in Opern- und Theaterbetrieben zumeist noch mithilfe von Projektoren betrieben. Seit einiger Zeit ist es aufgrund der deutlich sinkenden Preise im LED-Bereich absolut im Trend, diese mit LED-Displays zu realisieren. Seit einigen Monaten hat Gerriets ein eigenes, komplett neu entwickeltes LED-System im Vertrieb, welches mit Fachleuten und Anwendern speziell für den reibungslosen Opern- und Theaterbetrieb entwickelt worden sein soll.

Übertitelungsanalge von Gerriets
Gerriets

Die zur LED-Übertitelungsanlage zugehörige Software Supertitle 1.0 ist exklusiv für den Opern- und Theaterbetrieb konzipiert worden. Sie ist darauf ausgerichtet, Texte schnell und einfach auf dem Übertitelungssystem Supertitle 2000/P4.81 darzustellen. Die Anzeige soll so editiert werden können, dass sie allen Anforderungen im modernen Spielbetrieb gerecht wird.

Grundeinstellungen der Software 1.0
Die Grundeinstellungen der Übertitelungsanlage sind frei wählbar. Dazu zählen Standard-Einstellungen wie Schrifttyp, Schriftgröße, textliche Ausrichtung, Helligkeit, Überblendzeit und Überblendcharakteristik. Zudem ist die Darstellung zweier Sprachversionen nebeneinander möglich.

Besonderheiten der Software Supertitle 1.0
(nach Angaben von Gerriets)

Freier Download: Die Software steht als freier Download zur Verfügung. Einzelne Vorstellungen können unabhängig vom eigentlichen Bedienrechner der Übertitelungsanlage erstellt und geändert werden.

Texteingabe: Der Text kann entweder direkt über die Tastatur eingegeben oder anhand eines Imports übertragen werden. Unterstützte Formate sind Microsoft Word und Microsoft PowerPoint. Zudem ist der Import von bestehenden Dateien anderer Übertitelungsanlagen möglich.

Weitere Darstellungsparameter: Für jeden einzelnen Titel können weitere Parameter wie Helligkeit und Farbe, Textfont, Textstil sowie Textgröße oder auch Ausrichtung, Überblendzeit und Überblendcharakteristik definiert werden.

Bilder und Videos: Die Software ermöglicht das Anzeigen von Bildern und das Abspielen von Videos.
Sicherung und Export: Die gesamte Vorstellung wird in einer Datei abgespeichert und kann zur Sicherung extern bzw. offline editiert werden. Die Aufführung kann in ein Word-Dokument exportiert werden.

DMX: Die Software verfügt über einen Eingang für den DMX 512 Standard via ArtNet. So können Anzeigefunktionen, wie Helligkeit und Farbe, sowie Bedienfunktionen, wie Panik- bzw. AUS-Taste oder Vor- und Zurückschalten innerhalb der Titel, über das Lichtpult gesteuert werden.

Übertitelungsanalge von Gerriets
Gerriets

Das könnte Sie auch interessieren: