PS-Umbau für Leica-Objektive

Rehousing für Leica-R Objektive

P+S Technik bietet den Umbau der Leica Foto-Objektive als Rehousing mit komplett neuer Fokus- und Blendenmechanik im P+S Technik SL-Gehäuse (Dm. 110mm) an. Die Objektive zeichnen das Full Frame Format (24 x 36), „VistaVision“ aus und teilweise auch das 8K RED Format (siehe auch Bildkreistafeln).

Leica-R Foto-Objektive
P+S Technik
P+S Technik bietet den Umbau der Leica Foto-Objektive als Rehousing an.

Der Umbau zum Filmobjektiv für die Leica-R Objektive
Der Frontdurchmesser der Objektive ist 110mm. Die Abstände der Zahnkränze zum PL-Mount sind über den gesamten Optiksatz gleich. Um die Gehäuse aber möglichst klein und kompakt zu bauen, sind die Objektive unterschiedlich lang (gemessen vom PL-Mount zum Frontring).  Mit dem PS-Umbau sollen Leica Objektive zu einem modernen, professionellen Filmobjektiv werden.

Mit diesen neuen SL-Gehäusen bietet P+S Technik das erste Rehousing für Objektive mit „floating elements“ an: Wie zum Beispiel die Leica Summilux-R 35mm f/1.4 und die Leica Elmarit-R 24mm f/2.8 Objektive, welche beide “floating elements” beinhalten.

Der Zeitplan für den Umbau von Objektiven basiert üblicherweise auf monatlichen Produktionsterminen. Für die lichtstärkeren Summilux-R und die Elmarit-R Objektive bietet P+S Technik monatliche Termine an, die übliche Durchlaufzeit liegt dabei zwischen 4 bis 8 Wochen.

Für die Summicron-R Objektive bietet P+S Technik im 4. Quartal 2016 einen Sammeltermin an, für den es noch einige Plätze gibt.

Das könnte Sie auch interessieren: