Schulen müssen sicher sein

TOA stellt integriertes Sicherheitskonzept für Schulen vor

Für ungezwungenes Lernen braucht es eine sichere und angstfreie Umgebung. Dabei spielt der Einsatz von Kommunikationssystemen für das Sicherheitskonzept eine zentrale Rolle, denn diese unterstützen und beschleunigen die Verständigung im Alltag und die Prozesse zur Krisenbewältigung im Notfall.

TOA Schulsystem

Vor diesem Hintergrund beschäftigen sich Schulbetreiber und Politik immer intensiver mit der Thematik. Die TOA Electronics Europe GmbH setzte sich seither aktiv bei der Entwicklung neuer Normen ein. Seit über 80 Jahren werden integrierte und individuelle Sicherheits- und Kommunikationslösungen entwickelt, um das Leben sicherer zu machen. So wurde, basierend auf der im Juli 2016 in Kraft getretenen DIN VDE V 0827, ein ganzheitliches Sicherheitskonzept für Schulen entwickelt, das durch die funktionelle Kombination von Intercom- und Sprachalarmierungssystem die Kommunikation mit guter Sprachverständlichkeit auch unter schwierigsten Bedingungen ermöglicht.

TOA Schulsystem

Notfälle können so unverzüglich an zentraler Stelle gemeldet, Art und Umfang der Gefahr verifiziert und Verhaltensanweisungen gut hörbar übertragen sowie Hilfs- und Schutzmaßnahmen sofort ergriffen werden. Weiterhin lässt sich das funktionelle System ganzheitlich überwachen und überdies im Alltag für die interne Kommunikation nutzen.

Erfahren Sie mehr über die Kombination von TOA‘s Intercom- und Sprachalarmierungssystem und die eigens hierfür entwickelte Notfall- und Gefahrensprechstelle sowie weitere EN-54 zertifizierte Systemkomponenten unter: https://www.toaeurope.eu/DE/Produktkategorien/Intercomsystem/Sicherheit-an-Schulen/

Das könnte Sie auch interessieren: