Webinar-Tipp: Neue Technologien für barrierefreies Hören

Der Branchenverband AVIEA bietet am 7. November 2018 ein kostenfreies Webinar zum Thema “Neue Technologien für barrierefreies Hören” an. Behandelt werden z. B. neue Technologien wie Echtzeit Audio über WLAN, Bluetooth und digitale Funkübertragungstechnologien, aber auch der aktuelle Stand bei bestehenden Technologien, wie Induktionsschleifen und Infrarot.

Anzeige

 

Die Vorschriften das barrierefreie Hören betreffend werden, sowohl in Europa als auch in anderen Teilen der Welt, immer häufiger und schärfer angewandt. Diesbezüglich wurden in den vergangenen Jahren auch verschiedene neue Technologien für den Bereich des barrierefreien Hörens eingeführt – dazu gehören beispielsweise Echtzeit Audio über WLAN, Bluetooth und digitale Funkübertragungstechnologien. Daher lädt der Branchenverband AVIEA nun zu einem kostenfreien Webinar am 7. November 2018 ein, bei dem nicht nur neue technische Entwicklungen für barrierefreies Hören besprochen werden sollen, sondern auch Verbesserungen bei bestehenden Technologien wie Induktionsschleifen und Infrarot. Laut Veranstalter werden mehrere gängige Szenarien behandelt und in kurzen Zügen die Vor‐ und Nachteile der unterschiedlichen Technologien aufgezeigt.

Gehalten wird das Webinar von Michael Vößing von MediasPro und Per Persson von Williams Sound. Michael Vößing ist Ingenieur der Nachrichtentechnik (FH) und arbeitet seit 1988 in der Audiobranche. Er ist Geschäftsführer und verantwortlich für den Vertrieb bei der Distributoren-Gesellschaft MediasPro Medientechnik GmbH mit Sitz in Eckersdorf / Deutschland. Per Persson ist der Direktor – International Sales bei Williams Sound und ist verantwortlich für die weltweite Distribution. Per ist seit mehr als 15 Jahren im internationalen Vertrieb und Projektsteuerung tätig. Per hat sein Studium als Diplomingenieur in Wirtschaft und Telematik abgeschlossen.

Das Webinar findet am Mittwoch,
7. November 2018, von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr statt.

Hier können Sie sich zum Webinar anmelden. 

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Guten Tag,
    ich möchte mal etwas fragen: kenne einen Menschen, der seine Hände nicht einsetzen kann, zumindestens was an- und aus-Knöpfe betrifft, der sehr musikliebend ist. Durch seine Erkrankung lebt er in einem Altenheim, obwohl er recht jung ist. es wäre für ihn eine echte Verbesserung seiner Lebensqualität, Musik hören zu können seiner Wahl, ohne ein Gerät manuell bedienen zu müssen. Was gäbe es da für Möglichkeiten ? Ich bin Musiktherapeutin, keine Technikerin, möchte ihm gerne Möglichkeiten aufzeigen. Hätten Sie da eine Idee? Für Hinweise bedanke ich mich herzlchst Mit besten Grüßen Doris Brunkert

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Hallo Frau Brunkert,

      Mit Amazon Echo, Google Home und ähnlichen smarten Lautsprechern lassen sich alle Funktionen über Sprachsteuerung bedienen. Schauen Sie sich das mal näher an.

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar zu Doris Brunkert Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: