Audioproduktion

Steinberg Nuendo 11 mit ADM-Authoring und Netflix Loudness Meter

Nuendo 11 von Steinberg bietet nun ADM-Authoring für Dolby Atmos, ein Netflix Loudness Meter und viele weiteren Feature- und Workflow-Erweiterungen 

Tonik Studios Hamburg
Nuendo 11 in den Tonik Studios Hamburg

Steinberg gab am 9. Dezember 2020 die bereits im November angekündigte Veröffentlichung sowie augenblickliche Verfügbarkeit des lang erwarteten Updates seines Premium- Medienproduktionssystems Nuendo 11 bekannt. Das Herzstück von Nuendo blickt mittlerweile bereits auf zwei Dekaden technologischer Innovation zurück, welche die Software zu einer der außergewöhnlichsten DAWs der Welt werden ließ. Als die erste Version von Nuendo um die Jahrtausendwende herum veröffentlicht wurde, bereicherte diese die Pro-Audio-Branche bereits von Anfang an mit unvergleichlichen Audio- und Surroundsound-Tools. Mittlerweile ist Nuendo zum Herzstück unzähliger Audioproduktionsstätten avanciert und versorgt Profis weltweit mit dedizierten Workflows und Features.

Anzeige

Nuendo 11 bereichert die Palette um neue und erweiterte Features wie hochspezialisiserte Tools für Dolby Atmos und Netflix-Produktionen neben frischen Designwerkzeugen und exklusivem Content. Mit einem Major-Update dieser Dimension unterstreicht Steinberg sein unablässiges Engagement, Nuendo als Gold-Standard im Bereich der professionellen Audioproduktion stetig weiter zu entwickeln.

Renderer
Renderer für Dolby Atmos

ADM-Authoring für Dolby Atmos ist unter den in Nuendo 11 implementierten Features ein besonderes Highlight. Mit Hilfe dieses Moduls und seiner integrierten Rendering-Einheit für Dolby Atmos, werden Nutzer in die Lage versetzt Content exakt nach den Richtlinien der Dolby Atmos Spezifikation zu kreieren und das ganz ohne zusätzliche Hard- oder Software.

Senior Produktmanager des Bereichs Content Creation der Dolby Laboratories, Jordan Glasgow kommentiert: „Nuendo 11 ist ein wirklich großer Schritt nach vorn für die Kreation von Dolby Atmos Inhalten. Die in Nuendo integrierte Funktionalität strafft den Workflow enorm, vor allem da der bisher nötige Wechsel zwischen einzelnen Applikationen und das Warten auf die Fertigstellung der finalen Ausgabedatei in Echtzeit entfällt. Ich denke, dass diese Veröffentlichung eine große Menge an Menschen, die mit der Kreation von Dolby Atmos Inhalten zu tun haben, ausgesprochen glücklich machen wird.“

Supervision
Supervision

Mit SuperVision bietet Nuendo darüber hinaus ab sofort eine komplette Metering-Plug-in- Suite. Enthalten sind dabei mehr als 20 verschiedene Display-Module für Level-Metering, Loudness-Messung und Analyse. Des Weiteren ist SuperVision ausgesprochen flexibel und bietet konfigurierbare Settings und Layouts mit bis zu neun Modul-Slots.

Weitere Metering-Optionen wurden sowohl in das Netflix Loudness Meter sowie das Intelligibility Meter integriert. Um die Konsistenz der Content-Produktion zu gewährleisten, wurde das in Nuendo 11 ergänzte Netflix Loudness Meter nach den offiziellen Soundmix- Spezifikationen und Best-Practice-Beispielen konform kalibriert um das von Netflix geforderte Dialog-Gating exakt messen und beurteilen zu können. Auf der Basis der durch das Fraunhofer IDMT in Oldenburg entwickelten Algorithmen, analysiert das KI-gestützte Intelligibility Meter in Echtzeit, welche Anstrengung der Hörer aufbringen muss, um die im Mix enthaltene Sprache verstehen zu können.

Mit Job Queues lässt sich durch das Einfügen von bis zu 20 verschiedenen Aufgaben in die Warteschlangenliste jetzt außerdem jede Menge Zeit sparen. In der Praxis lassen sich so verschiedene Stems individuell und zeitgleich mit allen im Export Audio Mixdown Dialog vorgenommenen Einstellungen exportieren – in nur einem einzigen Prozessschritt.

Mit Nuendo 11 erfahren auch die integrierten Sounddesign-Tools eine merkliche Erweiterung. Das MultiTap Delay unterstützt nun auch 7.1 Surround Sound. Frequency 2 bietet einen dynamischen EQ, mit welchem sich Filterknotenpunkte auf allen acht verfügbaren Bändern in Abhängigkeit zum Eingangssignal setzen lassen und welcher darüber hinaus von unabhängigem Sidechaining profitiert. Der neue Multiband Imager ist in der Lage bis zu vier Bänder an unterschiedlichen Orten im Stereofeld zu verteilen. Mittels des ebenfalls neuen Squasher lässt sich das Eingangssignal über bis zu drei Bänder hinweg komprimieren, ergänzt um eine individuelle Gate-Einstellungsmöglichkeit, einen Sättigungseffekt sowie unabhängiges Sidechaining. Über den erweiterten Sampler Track lassen sich Samples schneiden und mit zwei globalen LFOs bearbeiten.

Mit SpectraLayers One wird eine kompakte Version des gefeierten Audioeditors SpectraLayers Pro 7 fest in Nuendo integriert. SpectraLayers One erlaubt über komplexe Editing- und Display-Werkzeuge eine grafisch basierte Spektralbearbeitung einzelner Audiotracks, über welche sich beispielsweise auch Dialog- und Location-Aufnahmen unmittelbar qualitativ aufwerten lassen.

Das in Nuendo 11 integrierte VST Connect SE 5 Remote-Recording-Plug-in unterstützt ab sofort auch HiDPI und bietet darüber hinaus eine neu gestaltete Oberfläche mit skalierbarer Fenster-Architektur.

Auch Musiker profitieren von einer Vielzahl neuer Tools in Nuendo 11. Über den Scale Assistant können Nutzer für ihre musikalischen Inhalte eine bestimmte Skala definieren, welche dann gemäß den Einstellungen im neu erweiterten und nun auch den Global Track anzeigenden Key Editor angepasst wird. Neben vielen anderen Anpassungen verfügt der Score Editor für die Notenbearbeitung nun ebenfalls über Note Length und Velocity Overlays sowie das neue Property-Tab für einen einfachen Zugang zu den Notations- Settings. Darüber hinaus unterstützt die Software jetzt auch die beiden aus Dorico bekannten und optisch ansprechenden Fonts Bravura und Petaluma.

Nuendo 11 bietet zahlreiche Workflow-Erweiterungen und Performance-Optimierungen:

  • ARA-Optimierung
  • Variable DPI-Darstellung unter Windows 10
  • Optimiertes GUI unter macOS
  • Erweiterte Eucon-Integration
  • Marker-Linien für eine optimierte Darstellung von Marker-Events
  • Weitere Verbesserungen, welche die Arbeit mit Nuendo noch unkomplizierter gestalten

Das umfangreiche Feature-Set von Nuendo 11 wird zudem durch ein reichhaltiges neues Sound-Angebot mit über 750 Gamesound-Effekten von Soundbits, sechs Loop- und Sound- Sets, mehr als 200 Plug-in- und Track-Presets sowie einer nahtlosen Integration der Soundly Cloud-Library, welche Zugang zu zahlreichen Sound-Effekten der Premium-Klasse bietet, perfekt abgerundet.

Steinbergs Marketing Manager für Nuendo, Luis Dongo, kommentiert: „Pünktlich zum 20. Geburtstag unserer Softwarelösung freuen wir uns außerordentlich über die Veröffentlichung von Nuendo 11. Es handelt sich um ein wirklich großes Update, welches viel zu bieten hat. Neben der Möglichkeit Content für Dolby Atmos zu kreieren, stehen ein von Netflix autorisiertes Loudness-Metering, Instrumente in Studioqualität und viele weitere Ergänzungen und Optimierungen zur Verfügung. Ausgestattet mit neuen Möglichkeiten für Produzenten und in der kommerziellen Audioproduktion tätigen Engineers, bedeutet Version 11 für uns einen wirklich gigantischen Schritt nach vorne.”

Preis und Verfügbarkeit

Nuendo 11 ist ab sofort über den Fachhandel und den Steinberg Online Shop erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung für die Box-Version von Nuendo 11 beläuft sich auf 999,- Euro, während die entsprechende Download-Version bereits zum Preis von 977,-Euro erhältlich ist. Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer.

Wir bitten zu beachten, dass Download-Bestellungen keinen USB-eLicenser umfassen.

Außerdem sind verschiedene in Download-Form erhältliche Updates, Upgrades, Crossgrades und EDU-Versionen exklusiv über den Steinberg Online Shop verfügbar.

Kunden die Nuendo 10 oder frühere Versionen nach dem 11. November 2020 erstmalig aktivieren, sind im Rahmen der Grace Period für ein kostenfreies Update auf die aktuellste Version legitimiert.

Neue Features

  • Dolby Atmos Produktions-Workflow für das Erstellen von Content nach Dolby-Atmos- Spezifikation direkt aus Nuendo heraus
  • SuperVision Metering-Plug-in-Suite mit anpassbaren Settings für maximal akkurate Beurteilung des eigenen Sounds
  • Netflix Loudness Meter um die Kompatibilität des eigenen Stream-Contents mit den Vorgaben von Netflix sicher zu stellen
  • Intelligibility Meter zur Sicherstellung von nicht nur hörbaren, sondern auch verständlichen Dialogen
  • Job Queues mit Warteschlangenfunktion für verschiedene Jobs mit unterschiedlichen Export-Voraussetzungen sowie zur gleichzeitigen Bearbeitung
  • Sounddesign-Tools und Inhalte für die Kreation klanglicher Erlebnisse für jedes nur erdenkliche Genre
  • Soundly Cloud Services Unterstützung für das Versenden von Soundly-Dateien nach Nuendo 11
  • SpectraLayers One für chirurgische Klangbearbeitung durch grafische Manipulation des Spektralbereichs
  • Sampler Track inklusive Slicing, LFOs und Legato Glide-FunktionDer Scale Assistant erlaubt das Folgen, Quantisieren und Livespiel zu einer zuvor definierten Skala
  • Erweiterter Key Editor zur Kreation perfekter Pitchbends und mehr
  • Global Tracks für leichtere Synchronisirung
  • Frequency 2 ist ein erstaunlich präziser dynamischer EQ für bessere Mixresultate
  • Imager zur Platzierung von bis zu vier Bändern unterschiedlicher Frequenzbereiche an unabhängigen Orten innerhalb des Stereofeldes
  • Squasher verbessert Leads, zähmt Bässe und erweitert den Reverb
  • Score Editor bietet neue Verbesserungen des Workflows und ergänzt Nuendo um wunderschöne neue Fonts
  • Neue Samples inklusive sechs frischer und exklusiver Sound- und Loopsets
  • Erweiterter Workflow und verbesserte Performance inklusive ARA-Optimierungen, variable DPI-Auflösung für Windows und Marker Lines
  • VST Connect SE 5 für Remote-Recording über das Web
  • Kompatibilität zu den neusten Avid-Konsolen dank Eucon-Integration
  • DOP Pin Prozess für einen reibungsloseren Workflow
  • Apple Metal Beschleunigung für maximale Geschwindigkeit und Leistung durch direkte GPU-Einbindung
  • Neue Track-Bilder zur visuellen Unterscheidung unterschiedlicher Track-Typen
  • OSC Rendering-Funktion für die Kreation und den Mix von objektbasierten Inhalten die auf das OSC-Protokoll zurückgreifen
  • Verschiedene Verbesserungen des Workflows und des Benutzerinterface

Produktseite: www.steinberg.net/nuendo YouTube-Kanal: www.youtube.com/nuendo

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *