Übernahme

AD Education übernimmt das SAE Institute in Europa

Die AD Education Group übernimmt das SAE Institute in Europa von der Navitas Group. Die 22 Standorte des SAE Institute innerhalb Europas sind damit künftig Teil des Netzwerks von AD Education. Die SAE-Standorte außerhalb Europas verbleiben im Eigentum der Navitas Group. Die globale Marke des SAE Institute wird gemeinsam von AD Education und der Navitas Group weitergeführt.

Kevin Guenegan, Präsident AD Education(Bild: AD Education)

Das SAE Institute bildet seit über 40 Jahren an 54 Schulen in 28 Ländern in den Fachbereichen Audio, Games, Music Business, Film, Animation, Content Creation & Online-Marketing, Web und VFX aus. Mit der Übernahme des SAE Institute in Europa möchte die AD Education Group ihre Position als Ausbilder von Studiengängen in Europa festigen und den Expansionskurs fortsetzen. Erst kürzlich wurden mit IMAAT in Frankreich und Barreira Arte Desiño in Spanien weitere Schulen in das Netzwerk von ADE integriert. AD Education ist nunmehr an 18 Schulen an 68 Standorten in zehn europäischen Ländern aktiv. Mit der Akquisition des SAE Institute in Europa möchte AD Education seinen Studierenden Karriereperspektiven und flexiblere Studienangebote anbieten.

Anzeige

„Wir heißen das SAE Institute Europe in der AD Education Group herzlich willkommen. Gemeinsam wollen wir Know-how vereinen, um weiterhin anspruchsvolle akademische Projekte an unseren Schulen in Europa zu entwickeln. Wir teilen gemeinsame Werte, die in unserer DNA verankert sind. Wir stellen künstlerisches Schaffen und Innovation in den Mittelpunkt unserer Lehrkonzepte, Studiengänge und Schulen, um unsere künftigen Absolvent:innen bestmöglich auf den Berufseinstieg vorzubereiten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Team von SAE Institute Europe und darauf, gemeinsam die AD Education Group weiter wachsen zu lassen“, so Kévin Guenegan, Président AD Education.

„Mit der AD Education Group hat das SAE Institute in Europa den idealen Partner gefunden. Gemeinsam werden wir unsere Studienangebote weiter ausbauen, noch flexibler gestalten und Lernen neu definieren. So können wir unseren Studierenden ideale Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Karrierestart in der Medienwirtschaft bieten“, so Chris Müller, Geschäftsführer des SAE Institute in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.