Präsenz-Seminarreihe an der TU Berlin

Akustische Simulation und Beschallungsplanung

Nach zwei Jahren Pause wird vom 22.–24. Juni 2022 die Präsenz-Seminarreihe zur Audiokommunikation an der TU Berlin fortgesetzt. Das Thema in diesem Jahr: „Akustische Simulation und Beschallungsplanung“.

Seminar TU Berlin(Bild: Anselm Goertz)

Die Inhalte und Schwerpunkte der Seminarreihe wurden gegenüber den letzten Seminaren zu diesem Thema aktualisiert und auch auf Anregung der Teilnehmer verändert und angepasst. Der Kurs behandelt kurz und knapp die theoretischen Grundlagen und die praktische Vorgehensweise bei der Computersimulation akustischer Umgebungen und elektroakustischer Systeme für die Planung von Beschallungsanlagen. Dazu gehören eine Einführung in die Funktionsweise verschiedener Algorithmen zur akustischen Modellierung sowie die notwendigen Eingangsgrößen zu Geometrie und akustischem Verhalten von Raum und Lautsprechersystem. Erläutert werden insbesondere Definitionen und Formate für Absorptions- und Streugrade von Oberflächen sowie Frequenzgang und 3D-Richtcharakteristik von Lautsprechern.

Ein weiterer wichtiger und aktueller Abschnitt des Seminars behandelt akustische Kriterien nach DIN EN ISO 3382 und Anforderungen nach VDE 0833-4, VDE 0828 und DIN EN 60268-16 für Beschallungsanlagen, Sprachalarmanlagen und Notfallwarnsysteme sowie deren Berechnung aus einem Computermodell. Auf dieser theoretischen Grundlage werden in von Tutoren individuell betreuten Kleingruppen im Computerpool des Fachgebiets akustische Raummodelle mit Lautsprecheranlagen erstellt und das praktische Vorgehen bei der Modellierung eingeübt. Ziele sind:

  • die Bewertung einer raumakustischen Umgebung anhand des Computermodells
  • die Planung einer Beschallungsanlage anhand einer vorliegenden Anforderung
  • die Auralisation einer Beschallungsanlage mit geeigneten Quellsignalen

Im praktischen Teil besteht die Möglichkeit, mit dem Simulationsprogramm EASE 4.4 und dem NTI Akustik-Analysator XL2 sowie der Messsoftware WinMF zu arbeiten. Das Schwergewicht des Seminars liegt bei der praktischen Arbeit und der Umsetzung einer im Seminar geplanten Beschallungsanlage für eine Halle der TU Berlin sowie deren Inbetriebnahme. Neben dem Thema Simulationen wird daher auch die Messtechnik mit im Vordergrund stehen. Den Teilnehmern wird im Seminar die komplette Entstehung einer neuen Beschallungsanlage vom ersten Planungsentwurf bis zur abschließenden Inbetriebnahme und Abnahmemessung vermittelt.

Der Kurs wendet sich an Techniker, Ingenieure, Planer, Sachverständige und an alle anderen Anwender von Simulationsprogrammen, die bereits über erste Grundlagenkenntnisse verfügen und diese vertiefen wollen oder sich in speziellen Fragen zum Thema weiterbilden und austauschen möchten. Verstärkt soll hier auch die Möglichkeit geboten werden, erste praktische Erfahrungen bei der direkten Umsetzung einer Planung zu gewinnen.


Tipp:

Wer noch nicht über entsprechende Grundlagenkenntnisse verfügt, dem empfehlen wir die Teilnahme an der dreiteiligen Seminarreihe “Beschallungstechnik: Grundlagen, Bewertung, Simulation” der LEaT Academy im März 2022.

LEaT Academy Beschallungstechnikseminarreihe März 2022


Das Seminar wird geleitet von Prof. Dr. Stefan Weinzierl, Prof. Dr. Anselm Goertz, Dr. Michael Makarski und Dipl.-Ing. Thomas Steinbrecher und von den Fachmagazinen PRODUCTION PARTNER und PROFESSIONAL SYSTEM unterstützt. Die Referenten freuen sich (vermutlich ebenso wie die Teilnehmenden), dass fachlicher Austausch und Diskussionen jetzt wieder in Präsenz stattfinden können.

> Hier geht es zur den Anmeldeformalitäten sowie weitere Leistungen und Informationen.<<

 

Update vom 10. März 2022: Krankheitsbedingt wird die Veranstaltung vom April verschoben, und zwar auf den 22.–24. Juni 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.