Neuer Standort

Arri Lighting weiht Standort in Brannenburg ein

Bei einer Einweihungsfeier Ende Mai 2022 ist der zusätzliche Standort von Arri Lighting im süddeutschen Brannenburg offiziell eröffnet worden.

Arri Lighting Brannenburg(Bild: Arri Lighting)

Der neue Standort liege zentral zwischen den Städten Rosenheim, München, Salzburg und Innsbruck.

Anzeige

„Es freut mich sehr, dass ein so interessantes Unternehmen wie Arri einen Platz in unserer Gemeinde gefunden hat. Genau genommen handelt es sich um eine Rückkehr“, erklärte Matthias Jokisch, Erster Bürgermeister von Brannenburg, in seiner Ansprache. Damit habe er Bezug auf Mitte des 20. Jahrhunderts genommen, als Arri die Produktion vorübergehend von München in den Brannenburger Ortsteil Schwarzlack verlagerte. „Jetzt schließt sich der Kreis. Mit diesem hochmodernen Standort wollen wir das Licht-Geschäft, das inzwischen eine wichtige Säule von Arri darstellt, weiter verstärken“, betont Ivo Ivanovski, General Manager Business Unit Lighting bei Arri.

Arri Lighting Brannenburg
Weihen den Standort von Arri Lighting in Brannenburg ein (von links): Matthias Jokisch (Erster Bürgermeister Brannenburg), Markus Lampier (Director of Global Supply Chain Management), Gregor Hüttel (Head of Logistics und Standortleiter Brannenburg), Ivo Ivanovski (General Manager Business Unit Lighting), Dr. Matthias Erb (Vorstandsvorsitzender) und Dr. Michael Neuhäuser (Vorstand). (Bild: Arri Lighting)

Arris Standort in Brannenburg bestehe aus einem Bürogebäude, einer Logistikhalle und einem Parkhaus mit PKW- Stellplätzen. In dem Bürokomplex mit drei Etagen und einer Gesamtfläche von 3.350 Quadratmetern arbeiteten derzeit rund 30 Kolleg:innen. Das Gebäude soll energetisch, technisch und infrastrukturell auf dem aktuellen Stand der Technik sein. Dort befänden sich Büroflächen, eine Service-Werkstatt mit Messraum für Reparaturen sowie ein mit Digitalkameras und LED-Scheinwerfern von Arri ausgestattetes Streaming- Studio zur Durchführung von Online-Service-Trainings sowie zur Online-Unterstützung bei Reparaturen in schwer zugänglichen Regionen.

In der Logistikhalle seien auf einer Gesamtlagerfläche von 5.050 Quadratmetern ein Hochregallagersystem mit circa 4.500 Palettenstellplätzen und Kommissionierfläche aufgebaut worden. Von Brannenburg aus sollen nun Arri-Lichtprodukte an Destinationen in aller Welt geliefert werden. Das gesamte Versandvolumen solle künftig künftig etwa 1,2 Millionen Kilogramm pro Jahr betragen. Rund 3.500 Ausgangssendungen mit insgesamt etwa 38.000 Einzelpositionen könnten jährlich abgefertigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.