Re-Zertifizierung bestanden

Artlife bleibt „sustainable company“

Der Hofheimer Messe- und Eventdienstleister Artlife hat die Re-Zertifizierung durch den FAMAB erfolgreich bestanden und erfüllt damit zum dritten Mal dieKriterien des Nachhaltigkeits-Siegels „Sustainable Company powered by FAMAB“.

 

artlife Logo
artlife

Dem Re-Zertifizierungsprozess als Sustainable Company liegen strengere Anforderungen zugrunde, als bei der Erstzertifizierung. Mit der erneuten Zuteilung des Siegels hat Artlife nachvollziehbar den Nachweis erbracht, dass gegenüber vergangenen Zertifizierungsaudits eine kontinuierliche Weiterentwicklung und Verbesserung im Nachhaltigkeitsengagement des Setbau-Spezialisten für ein verantwortungsvolles unternehmerisches Handel stattgefunden hat.

Artlife beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema Nachhaltigkeit. Bei Einführung des Nachhaltigkeitszertifikat 2011 gehörte Artlife zu den ersten fünf Unternehmen, die das Siegel „Sustainable Company powered by FAMAB“ erhalten haben.

Stephan Haida, Geschäftsführer von Artlife, war als Gründungsmitglied des „Arbeitskreises Nachhaltigkeit“ des FAMAB maßgeblich an der Entwicklung der Branchenstandards für nachhaltigen Messe- und Eventbau beteiligt. Gemeinsam mit der staatlich anerkannten Klimaschutzagentur CO2OL und weiteren Branchenvertretern hat der FAMAB Vorgaben für nachhaltiges Wirtschaften in der Live-Kommunikation erarbeitet. Die Setbau-Spezialisten von Artlife waren es auch, die von Anfang an als eines der Pilotunternehmen, die Standards auf Ihre Praktikabilität überprüft haben.

Artlife engagiert sich auch weiterhin für das Thema Nachhaltigkeit in der Live-Kommunikation. Aufgrund sich verschärfender wirtschaftlicher Entwicklungen und gesetzlicher Vorschriften zum Thema Nachhaltigkeit, rückt die Frage mehr und mehr in den Focus der Messe- und Eventaktivitäten von Unternehmen. Auch deshalb ist eine stetige Überprüfung und Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitskriterien erforderlich. Als Nachfolger von Stephan Haida wird zukünftig Thomas Barber, Mitglied der Geschäftsleitung bei Artlife, aktiv in der Projektgruppe Nachhaltigkeit des FAMAB mitarbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren: