Produktvorstellungen, Meetings & Webinare

Atlona stellt mit AtlonaComm ein virtuelles Messekonzept vor

Ab dem 1. Juni wird Atlona auf der firmeneigenen Website die AtlonaComm20 starten – eine einmonatige virtuelle Messe. Im Zeitplan des Online-Events finden sich Produktvorstellungen, Weiterbildungsmaßnamen und Möglichkeiten für persönliche Treffen zwischen Kunden, Geschäftspartnern und anderen Besuchern.

Virtueller Messestand(Bild: Atlona)

AtlonaComm 20 ist Atlonas Reaktion auf die Veränderung der Eventbranche im Angesicht von Covid-19, zu denen neben der Absage der InfoComm 2020 auch die Einschränkungen bei Geschäftsreisen und persönlichem Verkauf gehören. Bereits Anfang März, als die ersten Ausmaße der Pandemie klarer wurden, will Atlona erste Pläne für ein Online-Event gemacht haben.

Anzeige

„Wir wollen unsere Gäste mit einer Messe-Erfahrung versorgen, die sich so anfühlt, als wäre man da“, so Ilya Khayn, CEO von Atlona.

„Wir wurden proaktiv tätig und habe ein virtuelles und interaktives Event erschaffen, dass es uns erlaubt unsere neuesten Innovationen zu teilen, Webinare anzubieten und unsere Geschäftskontakte zu pflegen. Hier geht es darum, den Messestand weiter zu denken und alternative Wege zu finden, um Engagement zu generieren.“

Die AtlonaComm 20 wird flexibel an verschiedene Zeitzonen angepasst, um Ansprechpartner auf der ganzen Welt bedienen zu können. Das äußert sich, in dem die Ressourcen aus den Bereichen APAC, EMEA und America passend über den Tag verteilt werden und Webinare so platziert werden, dass sie regionale Interessen und Verfügbarkeiten abdecken.

Logo der AtlonaComm(Bild: Atlona)

Genauere Pläne für Produktvorstellungen, spezifische Trainings und Meetings, sowie Anmeldemöglichkeiten werden zeitnah vor dem Event bekannt gegeben. Gäste der AtlonaComm werden die Möglichkeit haben, sich Stand-Touren anzuschließen oder an Events in Form von Videokonferenzen teilzunehmen.

Der Messefloor wird sich trotz seiner Virtualität trotzdem an einem traditionellen Layout orientieren.

Khayn prognostiziert, dass die Laufzeit von einem Monat dafür sorgen wird, dass Besucher öfter vorbeischauen und damit eine größere Interaktivität möglich wird als bei einem traditionellen Event.

„Messen bleiben unsere beste Möglichkeit, mit Kunden und Partnern aus der ganzen Welt an einem Ort für mehrere Tage zusammen zu kommen“, so Khan. „Wir planen alles das, was wir über Jahre gelernt haben, bei dieser virtuellen Plattform anzuwenden, sodass man mit einem entspannten Tempo und flexibler Planung einen detaillierten Einblick in Atlonas neueste Innovationen im Bereich AV bekommt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: