OmniStream und M4250 Managed Network Switches

AV-over-IP: Zusammenarbeit zwischen Atlona und NETGEAR

Atlona und NETGEAR tun sich zusammen, um AV-over-IP-Implementierungen für ihre gemeinsamen Kund:innen zu vereinfachen und zu beschleunigen. Erhältlich über Atlona-Partner in den USA mächten die beiden Unternehmen vorvalidierte, interoperable Lösungen anbieten, die Atlona OmniStream AV-over-IP-Produkte nahtlos mit vorkonfigurierten NETGEAR M4250 Managed Network Switches zusammenbringen sollen. Das Ergebnis soll eine sofort einsatzbereite Integrationslösung sein, die Einrichtungs- und Konfigurationsprozesse für AV-Installateur:innen und -Techniker:innen überflüssig macht.

Netgear M4250(Bild: Netgear)

Die Einrichtungs- und Konfigurationszeiten würden größtenteils dadurch verkürzt, dass die NETGEAR M4250-Switches von Atlona mit OmniStream-Encodern und -Decodern einsatzbereit sind. Die Benutzer:innen schalten den Switch ein und folgen den Anweisungen, um die Einstellungen zu bestätigen und eine Verbindung zu OmniStream-Endpunkten herzustellen. Damit entfalle die Notwendigkeit, DHCP-Adresszuweisungen, VLANs und IGMP für Multicast-Streaming zu konfigurieren.

Anzeige

Kund:innen, die NETGEAR M4250-Produkte außerhalb von Atlona erworben haben, sollen von einer ähnlichen, sofort einsatzbereiten Installationserfahrung profitieren, indem sie eine OmniStream-Konfigurationsdatei auf den Netzwerk-Switch hochladen. (Weitere Informationen finden Sie im OmniStream Certified Switches Guide).

„Durch die Zusammenarbeit mit NETGEAR können unsere Kunden jetzt ein komplettes AV-over-IP-System von Atlona beziehen, ohne den Switch separat kaufen zu müssen“, sagt Paul Krizan, Produktmanager bei Atlona für Networked AV. „Vor Ort können unsere Kunden AV-over-IP-Systeme schnell und ohne Hindernisse einrichten, während die für den Systembetrieb zuständigen IT-Techniker ihre vernetzten AV-Systeme in Zukunft problemlos überwachen und verwalten können.“

Ziel der Partnerschaft zwischen Atlona und NETGEAR sei es, das immer vielfältigere Spektrum von AV-over-IP-Implementierungen abzudecken. Atlona-Kund:innen können NETGEAR M4250-Switches mit 8, 24 oder 40 Ports bestellen, um Systeme verschiedener Größen abzudecken. Atlona werde auch NETGEAR SFP+ Glasfaser-Transceiver-Module anbieten, die in die Switches für AV-over-IP-Netzwerke auf Unternehmensebene passen und 10 GB/s-Verbindungen zwischen den Switches für die Systemerweiterung ermöglichen. Groß angelegte Implementierungen mit mehreren Netzwerk-Switches sollen durch NETGEAR IGMP Plus und andere Technologien optimiert werden, die sicherstellen, dass die Switches für das Multicast-Streaming im gesamten Netzwerk ohne komplexe Einrichtungsanforderungen zusammenarbeiten.

„AV-over-IP ist heute in allen vertikalen AV-Bereichen angekommen und wir bieten eine Reihe von Switches an, die jedem Kunden, der dies wünscht, die Flexibilität von vernetztem AV bieten“, so Laurent Masia, Director of Product Line Management, Managed Network Switches bei NETGEAR. „Der Kunde, der nur eine Lösung für ein oder zwei Besprechungsräume benötigt, verdient die gleichen Vorteile wie der Unternehmenskunde, der aggregierte Switches benötigt, um Inhalte über mehrere Gebäude auf einem Firmen- oder Universitätscampus zu vernetzen. Atlona teilt den gleichen Geist der Skalierbarkeit in ihrer OmniStream-Plattform, die für Flexibilität in vernetzten AV-Implementierungen jeder Größe entwickelt wurde.“

Masia merkt an, dass die PoE-Fähigkeit (Power over Ethernet) AV-over-IP-Installationen in Bereichen ermögliche, in denen dies bisher nicht möglich war – insbesondere in Gebäuden und bei Nachrüstungsprojekten, bei denen neue Steckdosen zur Unterstützung des Systems erforderlich wären. Die von Atlona angebotenen NETGEAR M4250-Switches sollen die OmniStream-Endpunkte über alle PoE-fähigen Netzwerkanschlüsse mit ausreichend Strom versorgen können. Darüber hinaus können IT-Techniker:innen, die das System verwalten, Zeitpläne für die Abschaltung einzelner Ports programmieren, um beispielsweise Displays und Videowände, die von OmniStream-Produkten gespeist werden, bei Geschäftsschluss abzuschalten.

>> Weitere Informationen über die Partnerschaft finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.