Preisträger und Nominierte der National Academy of Television Art & Sciences setzen auf Avid Everywhere

Avid-Kunden gewinnen bei den 67. Primetime Emmy Awards

Avid gratuliert seinen Kunden zu den Auszeichnungen und Nominierungen bei den prestigeträchtigen Primetime Creative Arts Emmy Awards, die von der National Academy of Television Arts & Sciences (NATAS) präsentiert werden. Die Creative Arts Emmy Awards ehren als Teil der 67. Annual Primetime Emmy Awards die Kreativleistungen hinter der Bühne von Fernsehproduktionen.

Mehrere Kunden von Avid gewannen bei den Emmy Awards.

Kunden von Avid setzen auf die Strategie Avid Everywhere, um ihre ausgezeichneten und nominierten Werke zu erstellen, darunter Game of Thrones, Better Call Saul, The Big Bang Theory und Sonic Highways, die alle mit der Avid Artist Suite für Audio- und Videoaufgaben arbeiten. Diese ist ein Bestandteil der Avid Media Central Plattform, mit der Medienschaffende kreative Ideen auf den Fernsehbildschirm bringen können.

Gewinner der Primetime Creative Arts Emmy Awards

Die Bild- und Tonbearbeitung und die Tonmischung hinter Game of Thrones verwenden Lösungen der Avid Artist Suite für die Audio- und Videoproduktion des Quotenhits. Die Editoren Tim Porter und Katie Weiland, die beide bereits in der Kategorie „Herausragender Einzelkamera-Schnitt für eine Drama-Serie“ ausgezeichnet wurden, verwenden den Branchenstandard Avid Media Composer, um die Serie zu schneiden.

Die Audio-Postproduktionsfirma Formosa Group, die für ihre Arbeit an der Serie bereits zwei Awards erhalten hat, arbeitet mit der DAW Avid Pro Tools für die Tonbearbeitung und -Mischung. Der Supervising Sound Editor Tim Kimmel hat den Preis für seine herausragende Tonbearbeitung einer Comedy- oder Drama-Serie mit nach Hause genommen, seine Re-Recording Mixer Kollegen Onnalee Blank und Mathew Waters gewannen in der Kategorie „Herausragende Tonmischung für eine Comedy- oder Drama-Serie“.

„Game of Thrones setzt für die gesamte Tonbearbeitung und –mischung auf Pro Tools“, sagt Kimmel. „Die Tonbearbeitung für die Show wird in vielen verschiedenen Ländern durchgeführt, deshalb vereinfacht eine Plattform, die einfach zu benutzen und als Branchenstandard akzeptiert ist, die internationale Zusammenarbeit sehr. Das große Plugin-Angebot, die Möglichkeit auch bei einer sehr großen Anzahl an Spuren zuverlässig arbeiten zu können und die einfache Konfiguration der Session-Layouts sind essenziell für den großartigen Sound der Serie – insbesondere bei engen Zeitplänen.“

Auch das Team hinter Better Call Saul verwendet die Audio- und Videolösungen der Artist Suite überaus erfolgreich. Herausgekommen sind bisher Nominierungen in der Kategorie „Herausragender Einzelkamera-Schnitt für eine Drama-Serie” und „Herausragende Tonmischung für eine Comedy- oder Drama-Serie“.

Das Editoren-Duo Kelly Dixon und Chris McCaleb schneidet die Serie mit dem Avid Media Composer. „Der Media Composer kommt einfach mit allen Anforderungen klar – bei all meinen Projekten“, sagt Dixon. „Egal ob es ein subtiles, dramatisches Editieren oder eher künstlerische Montagen wie in Better Call Saul sind, ich habe immer die Gewissheit, dass ich die volle Kontrolle über die Story habe, die ich erzählen will.“

Die Tonmischer Phillip W. Palmer, Larry Benjamin und Kevin Valentine verwenden für die Tonbearbeitung und -Mischung von Better Call Saul Avid Pro Tools | HDX. „Die Arbeit an Better Call Saul macht unglaublich viel Spaß, weil die Produzenten uns sehr viel kreativen Spielraum lassen“, sagt Re-Recording Mischer Benjamin. „Wir setzen nicht nur für unsere Editorial Engine auf Pro Tools | HDX, sondern nutzen es auch als Mix Engine, was uns die Flexibilität und Leistungsfähigkeit gibt, die wir für alle möglichen kreativen Herausforderungen benötigen. Der Workflow ist schnell und effizient und ich möchte überhaupt nicht mehr auf einer traditionellen Konsole arbeiten – besonders, wenn es noch Nachjustierungen gibt.“

Die Auszeichnung in der Kategorie „Herausragender Mehrkamera-Schnitt für eine Comedy-Serie“ geht dieses Jahr an die Serie The Big Bang Theory, bei der Editor Peter Chakos mit dem Media Composer gearbeitet hat. „Es ist eine große Ehre, wenn deine Arbeit anerkannt wird und du für einen Emmy nominiert wirst“, sagt Chakos. „Mit der Hilfe des Avid Media Composer ging die Arbeit an The Big Bang Theory schnell, genau und fehlerfrei. Die Avid-Plattform ist flexibel und intuitiv und hilft mir dabei, meine Projekte schnell und auch unter Zeitdruck zu bewältigen.“

„Mit Avid Everywhere können die talentiertesten Medienschaffenden der Fernsehbranche ihr Publikum noch besser an ihrer Kreativität teilhaben lassen“, sagt Kyle Kim-Hays, Senior Vice President und Chief Marketing Officer bei Avid. „Wir fühlen uns geehrt, dass unsere Branchenstandards genutzt werden, um die beliebtesten und erfolgreichsten Fernsehshows der Welt zu präsentieren, und wir gratulieren unseren Anwendern zu ihren Erfolgen.“

Das könnte Sie auch interessieren: