Vertriebspartnerschaft

Ayrton ändert Vertriebsstruktur für Norwegen, Dänemark und Schweden

Im Einklang mit Ayrtons Strategie und in Einvernehmen mit LiteNordic, werden sich Ayrtons Verkaufs- und Vertriebsvereinbarungen für Norwegen, Dänemark und Schweden ändern.

Ayrton Logo(Bild: Ayrton)

Mit Wirkung zum 31. Juli 2022 wird LiteNordic nicht länger Ayrtons Vertriebspartner in diesen Ländern sein. LiteNordic wird Ayrton bis zu diesem Datum weiterhin vertreten und danach alle Verkäufe, die vor dem 31. Juli getätigt werden, betreuen.

Anzeige

Alle Verkaufsanfragen nach diesem Datum sollen an Matt Hallard, Ayrtons European Sales Director, gerichtet werden, bis ein neuer Vertriebshändler ernannt wird.

„Ayrton lädt jetzt aktiv nordische Vertriebshändler und Industriekapitäne ein, die nach einer aufregenden neuen Herausforderung suchen, sich zu melden“, sagt Hallard. „Wir sind LiteNordic sehr dankbar für das Engagement und die harte Arbeit der letzten zwei Jahre, sind aber auch der Meinung, dass ein Wechsel des Vertriebspartners jetzt der richtige Weg ist. Wir werden bis zum 31. Juli 2022 weiterhin eng mit LiteNordic zusammenarbeiten, um einen nahtlosen Übergang zu neuen Vertriebspartnerschaften zu gewährleisten.“

„Ayrton ist die führende Marke für LED- und jetzt auch für Laser-Beleuchtungssysteme, und dies ist ein aufregender Zeitpunkt, um in unsere Welt einzusteigen. Wir suchen drei zielstrebige, dynamische, energiegeladene junge Unternehmen, die genauso begeistert von der Zukunft von Ayrton sind wie wir. Es gibt eine Fülle hervorragender Unternehmen da draußen, die wir noch nicht kennen, und wir freuen uns darauf, sie kennenzulernen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.