Hardware-kalibrierbarer WQHD-Monitor für Foto- und Videoproduktion

BenQ PV270 erhält Technicolor Siegel

BenQ, Hersteller innovativer Monitore, hat für den professionellen High-End-Monitor PV270 das Technicolor-Siegel ‚Color Certified‘ erhalten. Damit ist der BenQ PV270 für den professionellen Einsatz bei der Nachbearbeitung von Bildmaterial bei Video- und Kinoproduktionen anerkannt. 

BenQ Technicolor
BenQ
BenQ erhält das Color Certified Siegel von Technicolor.

Bei allen Geräten mit dem Technicolor-Siegel ‚Color Certified‘ soll während der Produktion herstellerübergreifend sichergestellt werden, dass sie die anspruchsvollen Standards für korrekte Darstellung der jeweiligen Farbräume, des Weißabgleichs und der Gamma-Standards erfüllen, die in Hollywood und in der Unterhaltungsindustrie eingesetzt werden.

„BenQ ist ein Hersteller von Premium-Monitoren für Professionals, von denen einige die strengen Anforderungen des Siegels Technicolor ‚Color Certified’ erfüllen,“ sagt Manuele Wahl, Senior Vice President of Technology and Trademark Licensing bei Technicolor. „Mit diesen Monitoren können beispielsweise Grafiker,  Video- und Fotografen mit absoluter Sicherheit davon ausgehen, dass ihr Bildschirm das Material, das sie darauf sehen und bearbeiten, jederzeit in den korrekten Farbtönen darstellt.“

Wenn im Schnitt und bei der Abstimmung der Farbgebung eines Videos oder Kinofilms Farbpräzision und hohe Auflösung gefordert sind, soll der PV270 diese Ansprüche, unabhängig davon, ob es sich um professionelle Videobearbeitung, visuelle Effekte, Farbabstimmung oder Farbmanagement handelt.

Das 68,6 cm / 27 Zoll große Display mit IPS-Technologie bietet eine QHD-Auflösung (2560 x 1440 Pixel) und deckt die für Videoproduktionen und Fotobearbeitung maßgeblichen Farbräume Rec.709 zu 100 Prozent, DCI-P3 zu 96 Prozent und Adobe RGB zu 99 Prozent ab. Dank Hardware-Kalibrierung und einer 14-Bit-3D-LUT (Look Up Table) erreicht der Monitor ein Delta E≦1.5. Das garantiert eine ausgezeichnete Farbpräzision und -reproduktion und damit eine garantiert farbechte Darstellung.

Die von X-Rite stammende Software Palette Master soll bei der Hardware-Kalibrierung unterstützen, damit die Ergebnisse jederzeit mit den Anforderungen des professionellen Anwenders übereinstimmen. Ein optionales Software Development Kit (SDK) ermöglicht Studios oder anderen Zulieferern von Kalibrierungssoftware, tiefer in die Abstimmung eigener, individueller Kalibrationsprofile einzusteigen.

Gamut Duo ermöglicht es dem Anwender, Bilder von zwei Quellen gleichzeitig auf dem Bildschirm darzustellen und zu vergleichen, die in zwei verschiedenen Farbräumen aufgenommen wurden, beispielsweise in Rec.709 und DCI-P3.

Zudem soll der BenQ PV270 mit der zugehörigen Software Color Display Clone Unterschiede in der Umgebungsbeleuchtung verschiedenster Arbeitsplatzumgebungen ausgleichen können. Die Farbtemperatur der Bilddarstellung soll dabei automatisch so angepasst werden, dass die Bilder unabhängig vom Standort farblich immer gleich wirken.

Das könnte Sie auch interessieren: