Messeauftakt

Bilanz zur BOE connect Live 2022

Einen Vorgeschmack auf die BOE International im Januar 2023 wollte die BOE connect Live am 4. und 5. Mai 2022 liefern. Laut Angaben der Messe Dortmund konnten insgesamt 1.800 Besucher:innen und etwas mehr als 100 Aussteller verzeichnet werden.

boe connect live 2022(Bild: Messe Dortmund)

Sabine Loos, Geschäftsführerin der Messe Dortmund zieht eine positive Bilanz: „Endlich wieder live Branchenkontakte pflegen, sich fachlich austauschen und einen guten Marktüberblick erhalten – Aussteller und Besucher der Eventbranche genossen das auf der BOE connect Live sichtlich. Nicht zuletzt das umfangreiche Bühnenprogramm und die entspannte Messe-Atmosphäre kamen sehr gut an. Das zeigt, dass Messen wieder funktionieren und weiterhin ein wichtiges Instrument für den Markt sind. Umso größer ist die Vorfreude auf die nächste BOE International, die vom 11. bis 12. Januar 2023 wieder im gewohnten Umfang die komplette Bandbreite der Event-Industrie zeigen wird.“

Anzeige

Viele Aussteller hätten die guten Besucherkontakte und auch den lang vermissten Branchenaustausch gelobt, heißt es seitens der Messe. Das bestätigt auch Dorothee Schulte, Leitung Marketing & Vertrieb, IST-Hochschule für Management, Fachbereich Kommunikation & Wirtschaft: „Erwartet hatten wir nach so langer Live-Abstinenz ein kleines Branchen-Familientreffen. Geworden ist es ein spannender Restart für die Veranstaltungswirtschaft mit vielen bekannten, aber auch neuen Gesichtern, regem Austausch und großer Wiedersehensfreude. Zur BOE International im nächsten Jahr werden wir auf alle Fälle wieder mit dabei sein.“

Drei Bühnen, eine PopUp Area und Gäste wie z.B. Dr. Johannes Velling vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen im Gespräch mit der Bundeskonferenz Veranstaltungswirtschaft hätten den Messeauftakt zudem mit Insights, Anregungen und Informationen zu aktuellen Branchenthemen bereichert, so die Messe Dortmund abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.