Neuer Termin am 11. und 12. Januar 2023

Absage: BOE 2022 findet nicht statt

Die Fachmesse BOE INTERNATIONAL 2022 wird im kommenden Januar nicht durchgeführt. Nach intensiven Beratungen mit dem Fachbeirat sowie Verbänden und Akteuren der Eventbranche habe sich die Messe Dortmund gemeinsam mit ihren Partnern entschlossen, aufgrund der aktuellen Pandemieentwicklung nicht am geplanten Termin vom 19. bis 20. Januar festzuhalten, heißt es in einer aktuellen Meldung. Die nächste Messe findet am 11. und 12. Januar 2023 statt.

Neues Logo für die BOE(Bild: Anja Cord)

„Die Maßnahmen bei den zurückliegenden Herbstmessen und weiteren Veranstaltungen wurden von Ausstellern und Besuchern sehr gut angenommen, umgesetzt und ermöglichten einen reibungslosen, sicheren Ablauf“, sagt Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Unternehmensgruppe. „Doch angesichts der aktuellen Pandemielage, der neuen Virusvariante und hohen Fallzahlen überwiegen Faktoren, die wir als Messestandort nicht eigenhändig steuern können, um ein ausreichendes Maß an Planungssicherheit zu gewährleisten. In enger Abstimmung mit unseren Partnern und dem Fachbeirat sowie auf Anraten der Verbände und Aussteller aus der Veranstaltungsbranche hat die Messe Dortmund entschieden, am geplanten Termin für 2022 nicht festzuhalten.“

Anzeige

Die jetzige Absage der 2022er-Ausgabe trage der aktuellen Entwicklung aber auch den Sorgen der Ausstellerschaft Rechnung. „Hier bestand die große Befürchtung, dass Reiseverbote den wirtschaftlichen Erfolg für die Aussteller im Januar nicht uneingeschränkt ermöglichen. Aktuell sehen wir beispielsweise, dass nahezu keine Dienstreisen mehr stattfinden können. Entsprechend nehmen wir die Bedenken der Ausstellerschaft mit in unsere individuelle Bewertung auf und bedauern die Absage der BOE 2022, für die seit Monaten die Vorbereitungen auf Hochtouren liefen“, betont Sabine Loos.

Die nächste BOE findet am 11. und 12. Januar 2023 in Dortmund statt. Das soll allen Teilnehmern die maximale Planungssicherheit geben. Im Vorfeld ist zudem ein weiteres Projekt für Aussteller und Fachbesucher:innen der BOE geplant. Am 4. und 5. Mai soll eine Präsenzveranstaltung am Standort durchgeführt werden. Das Kongresskonzept soll den Teilnehmenden ein spannendes Programm anbieten. In den vergangenen Monaten hatte die Messe Dortmund bereits zwei neue Formate mit der RoadToBOE sowie der Digitalplattform BOE connect an den Start gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.