BOE-Messeteam begleitet Meet Germany Summits erneut

BOE International und Meet Germany führen ihre Kooperation 2022/2023 weiter

Die BOE International und Meet Germany verlängern ihre Zusammenarbeit im Jahr 2022 um ein weiteres Jahr und setzen damit auch zukünftig auf eine Bündelung von Synergien.

Logos BOE und Meet Germany

Anzeige

Das BOE-Messeteam wird so erneut die Meet Germany Summits begleiten, die im deutschsprachigen Raum 3.300 Partner:innen aus mehr als 1.400 Unternehmen und Betrieben zusammenbringen. Ebenso wird die Branchencommunity bei der nächsten internationalen Fachmesse für Erlebnismarketing, die 2023 vom 11. bis 12. Januar stattfindet, wieder in Dortmund vertreten sein.

„Gerade in Zeiten des Wandels und auch der Krisen sind starke Weggefährten und Allianzen besonders wichtig. Wir freuen uns deshalb sehr, unsere Partnerschaft mit Meet Germany, dem größten deutschsprachigen Branchennetzwerk, weiter fortzuführen. Die internationale Fachmesse für Erlebnismarketing hat die Bereiche MICE- und Business-Travel in den vergangenen Jahren konsequent ausgebaut und damit die beliebte Business-Plattform für Live-Kommunikation auf eine noch breitere Basis gestellt. Mit der Erweiterung des Kernsegmentes um die Bereiche Incentives und Geschäftsreisen ist Meet Germany genau der richtige, leistungsfähige Kooperationspartner für uns“, erklärt Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfallenhallen Dortmund. „Das erste Jahr unserer Zusammenarbeit war geprägt von einem impulsreichen Erfahrungsaustausch, der beiden Partnern Ansätze lieferte, ihre Position als wichtiger Dreh- und Angelpunkt in der Eventindustrie noch weiter zu festigen.“

„Die BOE ist ein wichtiger Partner für uns und unsere Community. Neben dem Netzwerkgedanken verbinden uns der Wunsch nach stetiger Weiterentwicklung, das Aufspüren von Trends und Innovationen in der Veranstaltungswirtschaft, die Leidenschaft für das zielgerichtete Verbinden von Menschen in unserer Branche und die Aufgabe als Impulsgeber, Marktplatz, Wissens- und Networking-Plattform in der Veranstaltungswirtschaft. Unsere Event- und Content-Formate befruchten sich gegenseitig, somit bieten wir unseren Zielgruppen Expertise, Orientierung, Best Practice Cases und Austausch. Wir freuen uns sehr über die Fortsetzung unserer Kooperation. Es ist gut, in diesen verrückten und impulsiven Zeiten, engagierte, kreative und verlässliche Partner wie das BOE-Team an seiner Seite zu wissen”, ergänzt Tanja Schramm, CEO Meet Germany und Meet Europe.

Bereits im Vorfeld zur internationalen Fachmesse für Erlebnismarketing im Jahr 2023 wird das Team der BOE am 21. und 22. September als Teil der Meet Germany Summits Rhein-Main und am 9. und 10. November der Meet Germany Summits NRW eine kleine Vorschau auf die nächste BOE geben, dem Branchentreffpunkt, der traditionell im Januar das neue Jahr für die Event-Industrie eröffnet.

Die Meet Germany Events, die jeweils an unterschiedlichen Standorten stattfinden, gewähren Einblicke in die MICE-Destinationen der Region und ermöglichen den Austausch mit anderen Branchenakteur:innen. In der Regel besuchen live rund 80% regionale und 20% überregionale Veranstaltungsplaner:innen von Corporates, Verbänden, Non-Profit-Organisationen, Marketing- und Eventagenturen die Meet Germany Events. Die Aussteller:innen und Partner:innen kommen dabei aus den jeweils gleich stark gewichteten Bereichen lokal, regional, national und international und zeigen aktuelle Trends und Neuigkeiten.

„Anbieter, Eventplaner und -Agenturen sowie andere Fachbesucher können von der starken Partnerschaft zwischen der BOE und dem MICE- und Business-Travel-Netzwerk nur profitieren und interessante Kontakte knüpfen – zum einen bei den Meet Germany Events in den nächsten Monaten und natürlich auf der BOE 2023 in Dortmund“, betont Sabine Loos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.