Bestandserweiterung

Brill AV investiert in Robe

Die Warschauer Niederlassung von Brill AV Media hat mit dem Kauf von LEDWash 600+s, Tetra2s und Pointes vom polnischen Robe-Vertriebspartner Prolight in weitere Robe-Movinglights investiert.

Robe Brill AV Media
Przemek Stanicki (links) mit Marcin Gościniak (rechts) (Bild: Paul Clarke)

Die neuen Scheinwerfer wurden dem Lager hinzugefügt, das bereits rund 200 Robe-Leuchten mit Pointes, BMFL Spots, BMFL Blades und Tetra2-LED-Bars umfasst. Das derzeitige Format von Brill AV Media ist das Ergebnis eines Zusammenschlusses von AV Media mit Sitz in Tschechien, Brill AV mit Sitz in Ungarn und dem polnischen Unternehmer Michal Czerniak, der in allen drei Ländern getrennte Geschäftsbereiche unterhält.

Anzeige

Der Warschauer Betriebsleiter Przemek Stanicki erklärte, dass die ersten Robe-Käufe — damals, als die erste Generation der AT-Serie von Robe auf den Markt kam — getätigt wurden: „Damals gab es in Polen keine große Auswahl an Marken, aber es machte Sinn [zu investieren], weil erstens die Muttergesellschaft AV Media Robe verwendete und zweitens Polen und die Tschechische Republik räumlich nahe beieinander liegen und der Hauptsitz von Robe in Valašské Meziříčí in unmittelbarer Nähe ist“.

Przemek bemerkt, dass die Nachfrage nach den neuen LEDWash 600+s und Tetra2s auch durch die Kunden und die Häufigkeit, mit der sie immer wieder in technischen Produktionen auftauchen, angetrieben wurde. In einem Jahr belieferten sie jährlich etwa 1000 Veranstaltungen unterschiedlicher Art und Größe und betreuen verschiedene Hotelanlagen, für die sie der technische Partner sind.

Brill AV Media zog Anfang 2020 um und richtete während der Pandemiezeit vier separate VR/AR-Digital-Broadcast-Studios ein. Vor allem die LEDWash 600+s und Tetra2s seien dabei ständig als Front-, Aufhell- und Gegenlicht im Einsatz gewesen.

„Wir lieben die LEDWash 600+, vor allem für Kameraanwendungen“, so Przemek, „sie haben eine schöne Auswahl an Weißtönen und sind zuverlässige und langlebige Allzweckscheinwerfer“.

Marcin Gościniak, der Hauptlichtdesigner von Brill AV Media in Warschau, leitet ein Team von sechs weiteren Lichtdesignern/Programmierern und Operatoren und ist auch an allen Kaufentscheidungen für die Abteilung beteiligt. Er glaubt, dass sich Robe als „Premium-Marke für Movinglights […]“ etabliert hat. „Es ist definitiv die Top-Marke, nach der in Polen gerade jeder fragt“, bestätigt er.

Brill AV Media hat auch ein RoboSpot-System, das in der Regel mit ihren BMFL Blades, LEDWashes oder Pointes betrieben wird. Die Möglichkeit, das System mit mehreren und unterschiedlichen Scheinwerfern zu verwenden, sei nützlich, wenn kein großer Followspot benötigt werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.