Beleuchtung

CW Elektro entscheidet sich für Elation Fuze SFX

CW Elektro bietet seit 2005 Elektroinstallations- und Veranstaltungstechnikdienstleistung aus einer Hand. Nachdem das Unternehmen für eigene Projekte auf der Suche nach einem energieeffizienten, leistungsstarken Movinglight war, fiel die Wahl auf Elation Fuze SFX.

Elation Licht im Einsatz(Bild: Marcel Vranken / LMP Lichttechnik)

Der Fuze SFX liefert laut Hersteller dank seines optischen Designs kraftvolle Beams und eindrucksvolle Projektionen bis hin zu homogenen Washes. Seine 300 Watt Weißlicht-LED-Engine liefert einen Output von mehr als 12.000 Lumen. Die Farbmischung erfolgt klassisch über eine stufenlose, homogen mischende CMY-Farbmischeinheit, welche durch ein zusätzliches Farbrad mit sieben Positionen für spezielle Farbtöne ergänzt wurde. Ein spezieller SFX Mode nutzt die Farbflags der CMY-Farbmischung, die in stufenloser Geschwindigkeit animiert werden um Mehrfarb-Effekte zu erzeugen. Für die schnelle Erstellung von Effekten stehen im SFX-Mode diverse Makros zur Verfügung. Der stufenlose Zoom von 4,5 bis 38 Grad erlaube kraftvolles Beamwork sowie homogene Projektionen und Texturen aus einer Kombination von zwei Goborädern (drehbar und fest), einem Dual-Prisma sowie einer stufenlos arbeitenden Iris.

Anzeige

„Die Anforderungen lagen bei uns klar auf der Hand: Wir suchten nach einem leistungsstarken und doch energieeffizienten Movinglight“, erklärt Carsten Weitzell, Geschäftsführer von CW Elektro. „Dieses haben wir mit dem Fuze SFX von Elation mit seiner 300W LED-Engine gefunden. Darüber hinaus war uns eine CMY-Farbmischung sehr wichtig. Nicht zuletzt spielte natürlich auch das Preis-Leistungsverhältnis eine Rolle – und hier ist der Fuze SFX einfach unschlagbar. Seine enorme Helligkeit fiel uns schon bei der Präsentation durch Marcel Vranken von LMP direkt auf. Auch die schnellen Reaktionen und die zwei Prismen sprechen aus unserer Sicht für diesen Scheinwerfer.“

Ihren Ersteinsatz hatten die neuen Movinglights während der Veranstaltung „Marktplatztöne“ in Stadtlohn vom 20.-22. August 2021. Auf der 12 × 10 Meter großen Bühne wurde drei Tage lang ein bunt gemischtes Musikprogramm geboten. Veranstalter waren die Stadtlohner Husarenkapelle und die Stadt Stadtlohn. CW Elektro war als technischer Dienstleister für alle Gewerke (Bühne, Licht, Ton, Video) verantwortlich. „Bei dieser Gelegenheit konnten unsere neuen Fuze SFX direkt unter Beweis stellen, was sie können. Wir, der Kunde, die Künstler sowie die Fremdtechniker waren begeistert vom Output und der Vielseitigkeit der Lampen“, bekräftigt Weitzell.

Der Support durch LMP Lichttechnik habe ebenfalls für das Produkt gesprochen: „Wenn wir Geld ausgeben, möchten wir uns auch beim Händler gut aufgehoben fühlen. Das war und ist bei LMP immer gegeben. Wir legen Wert auf Ansprechpartner, die nicht nur vor dem Kauf beraten, sondern auch danach weiterhin engagiert für Fragen und Support zur Verfügung stehen. Die Fuze SFX sind die ersten Elation-Leuchten in unserem Bestand – und sicher nicht die letzten“, sagt Carsten Weitzell abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.