Nach 182 Expo-Tagen

Deutscher Expo-Pavillon zieht positive Bilanz

Der Deutsche Pavillon zieht aus seiner Beteiligung an der Expo 2020 Dubai eine positive Bilanz. Sowohl die Besucherzahlen als auch das Resümee hochrangiger Besuche sowie die repräsentative Besucherumfrage würden ein durchweg positives Bild der deutschen Beteiligung in der Verantwortung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz zeichnen.

Deutscher Pavillon Expo 2020 Dubai(Bild: Deutscher Pavillon Expo 2020 Dubai / Björn Lauen)

In der Zeit vom 1. Oktober 2021 bis 31. März 2022 begrüßte der Campus Germany mehr als 2,5 Millionen Besucher:innen, darunter mehr als 3.000 hochrangige Delegationen sowie 570 Pressegruppen. Rund 150.000 Besucher:innen klickten sich zudem in der sogenannten Virtual Expo durch die digitale Ausstellung.

Anzeige

Durch die intelligente Besucherführung konnten am Eingang des Pavillons einige Eckdaten der Besucher:innen erfasst werden: Die meisten Besucher:innen kamen aus Indien (rund 30%), dann aus Deutschland (rund 10%) und den VAE (rund 9%). Insgesamt begrüßte der Deutsche Pavillon Besucher:innen aus mehr als 180 Ländern. Der bestbesuchte Wochentag war der Freitag.

Mehr als 90% der Befragten einer repräsentativen Umfrage im Pavillon gaben an, einen sehr guten Eindruck vom Deutschen Pavillon gehabt zu haben, weitere 8% einen guten Eindruck. Mehr als die Hälfte der Besucher:innen hielt den Deutschen für den besten Pavillon der Expo, und über 90% wollten den Besuch Freund:innen und Verwandten weiterempfehlen. Selbst bei Wartezeiten von über 1,5 Stunden gaben mehr als 80% der Befragten an, die Wartezeit habe sich voll und ganz gelohnt. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer im Pavillon betrug etwa eine Stunde.

Deutscher Pavillon Expo 2020 Dubai(Bild: Deutscher Pavillon Expo 2020 Dubai / Björn Lauen)

„Die Expo 2020 Dubai war für mich die sechste Expo als Generalkommissar eines Deutschen Pavillons. Unsere Pavillons kamen immer gut an, doch in diesem Jahr ragte vor allem das sehr stimmige und gehaltvolle Ausstellungskonzept hervor. Ich bin stolz und glücklich darüber, dass unser Angebot so aufgefasst wurde, wie wir es uns erhofft hatten. Die Menschen hatten Spaß bei uns – und haben etwas für sich mit nach Hause genommen“, freute sich Dietmar Schmitz, Generalkommissar des Deutschen Pavillons, der mit dieser Expo seine berufliche Karriere beschließt.

„Als Durchführungsgesellschaft freut uns vor allem das positive Feedback zur Organisation und zum Besuchserlebnis, für das wir verantwortlich waren. Das zeigt, dass unser Team in Dubai sehr gute Arbeit geleistet hat und wir uns auch auf unsere Hosts und Assistenzen verlassen konnten. Das Projekt war eine starke Teamleistung“, lobte Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH.

>> Weitere Infos zum digitalen Assistenzsystem IAMU im Deutschen Pavillon gibt es hier: www.event-partner.de/digitales-assistenzsystem-iamu/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.