Wegen Pandemielage

Digital Signage Summit in München abgesagt

Nach Beratungen mit der Branche und der Bewertung der anhaltenden Auswirkungen der Pandemie hat Integrated Systems Events die Entscheidung getroffen, den Digital Signage Summit (DSS) Europe, der für den 29. und 30. September in München geplant war, abzusagen.

DSS(Bild: ISE)

Dies erklären Mike Blackman, Geschäftsführer von Integrated Systems Events, und Florian Rotberg, Geschäftsführer von invidis consulting als Veranstalter des DSS Europe in einer Pressemitteilung.

Anzeige

„Wir haben die Bedingungen in Deutschland beobachtet und hart daran gearbeitet, Gesundheits- und Sicherheitsbedenken mit dem Bedürfnis nach Handel und persönlicher Interaktion in Einklang zu bringen. Diese beiden Faktoren haben sich im Laufe des Jahres immer wieder verschoben, aber je näher der Termin rückt, desto mehr sind wir zu dem Schluss gekommen, dass es für uns alle die beste Lösung ist, die diesjährige Veranstaltung abzusagen. Diese Entscheidung wurde nach Gesprächen mit den Ausstellern, dem Veranstaltungsort und den örtlichen Behörden getroffen“, heißt es in der Pressemitteilung.

Die DSS soll auf der nächsten Integrated Systems Europe (1. bis 4. Februar 2022 in Barcelona) Teil des Konferenzangebotes sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.