Als erster Partner

Dresden Marketing nutzt zentrales touristisches Datennetzwerk SaTourN

Anfang des Jahres ist die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS) mit dem zentralen touristischen Datennetzwerk SaTourN und einem komplett neugestalten Onlineauftritt für das Reiseziel Sachsen an den Start gegangen. Basis des Webauftritts ist ein Framework, das auch andere Partner für sich verwenden können. Der Dresden Convention Service der Dresden Marketing GmbH (DMG) ist der erste touristische Partner, der das neue Website-Framework mit der entsprechenden Schnittstelle zur SaTourN-Datenbank nutzt.

dresden-convention.com(Bild: Dresden Marketing GmbH)

„Wir haben das neue Framework für den ohnehin geplanten Relaunch unserer Website dresden-convention.com für das Kongress- und Tagungsgeschäft genutzt und sind begeistert von der Flexibilität des Systems und dem optimalen Datenfluss. Das erste externe Feedback nach dem Website-Livegang ist ebenfalls durchweg positiv. Die Nutzer wie etwa Kongressplaner können damit hervorragend arbeiten, und unsere Branche wie Veranstaltungslocations und Hotels fühlt sich bestens repräsentiert und mit ihrem Leistungsspektrum umfassend abgebildet“, sagt Corinne Miseer, Geschäftsführerin der DMG, Dresdens offizieller Destinationsmanagement-Organisation.

Anzeige

„Wir freuen uns außerordentlich über diese Premiere und gratulieren dem Dresden Convention Service der DMG zu ihrem wunderbaren neuen Auftritt für den Kongressstandort Dresden. Die zurückliegende gemeinsame Arbeit an der Digitalarchitektur und am Datenmanagement hat sich gelohnt. Die DMG profitiert damit als erste vom Mehrwert unseres Projekts, nach dem Baukastenprinzip mit einer eigenen Internetseite online gehen zu können. Genau mit diesem Netzwerkgedanken haben wir SaTourN konzipiert: Die Möglichkeit für andere, auf unsere Technologie aufzusatteln, macht Sachsens Digitalstrategie für den Tourismus einzigartig in Deutschland“, erläutert Veronika Hiebl, Geschäftsführerin der TMGS.

Die DMG hat das TMGS-Framework als Basis genutzt und individuell erweitert. Die Struktur ist bewusst einfach gehalten, setzt auf die drei zentralen Bereiche Dresden, Service und Meeting Guide. „Besonders stolz sind wir auf den von uns entwickelten Kongresskalender, mit dem wir erstmals die große Menge und Vielfalt der bei uns stattfindenden Business-Veranstaltungen abbilden können“, sagt Miseer.

Für die Anwender wie Kongressorganisatoren bedeutet der Locationfinder, dass sie je nach Größe, Art und Datum ihrer geplanten Veranstaltung leicht und schnell eine Auswahl passender Veranstaltungsorte treffen, diese für sich speichern und bei Bedarf auch sofort eine Anfrage starten können. Die Anfragen kommen im ebenfalls neuen CRM-System der DMG an. Es bildet das komplette Anfragemanagement ab – von der Kontaktspeicherung bis hin zum Controlling.

Herzstück des Netzwerks SaTourN ist eine Content-Datenbank, in der verschiedene touristische Inhalte wie Gastgeber-, Veranstaltungs-, Gastronomie-, Touren-, Sehenswürdigkeiten- und Angebotsdaten aufbereitet und gemeinsam von den touristischen Partnern im Land zentral gepflegt werden. Diese Daten sind frei und für alle über verschiedenste Ausgabekanäle nutzbar. Das ist neu.

Das Besondere am SaTourN-System: Die TMGS hat das Projekt so konzipiert, dass auch ihre Partner in den Tourismusregionen davon profitieren. So können sie sich auf Basis der TMGS-Website einfach und unkompliziert eine eigene Internetseite erstellen lassen, die ihre Daten aus der Datenbank SaTourN bezieht. Die TMGS stellt dabei eine Art Baukastensystem zur Verfügung, mit dem die sächsischen Tourismusverbände und Städte ihre eigenen Internetseiten bauen können. Mehrere Partner der TMGS haben sich bereits dafür entschieden. Die Dresden Marketing Gesellschaft geht nun mit ihrer neuen Messe- und Kongress-Internetseite an den Start und nutzt damit als erster Partner mit einem eigenen Ausgabekanal das landesweite Datenbankangebot der TMGS.

In den kommenden Wochen werden dem Beispiel der Dresden Marketing Gesellschaft weitere regionale Marketingorganisationen in Sachsen dem Angebot der TMGS folgen und ihre eigenen Internetauftritte freischalten. Die Tourismusregion Zwickau schließt sich bereits am 8. April der sächsischen Datenbank an und geht damit als erster Verein in der sächsischen Tourismuslandschaft mit komplett neuer Website online. Darüber hinaus arbeiten die Leipzig Tourismus- und Marketing GmbH, die CWE – Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH und der Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V. an ihren neuen Internetpräsenzen auf der Basis von SaTourN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.