Fazit

Erfolgreiche Prolight+Sound 2019 für LMP Lichttechnik

LMP zeigt sich mit dem Verlauf der letzten Woche zu Ende gegangenen Prolight+Sound 2019 äußerst zufrieden. 

Crew des LMP Stands auf der PLS 2019
Crew: Erfolgreiche Prolight+Sound 2019 für LMP (Bild: Rocketchris Photography)

„Das überarbeitete Hallenkonzept, das bei der Ankündigung im letzten Jahr noch für reichlich Unmut unter den Herstellern sorgte, hat sich zumindest für uns und unsere Partner in der Halle 12.1 bewährt“, bestätigt LMP-Geschäftsführer Marc Petzold. „Dazu beigetragen hat sicherlich die neu formierte LMP City, die nun wieder eine räumliche Nähe zu 17 unserer wichtigsten Partner bot. Für uns ein Riesenvorteil, Elation endlich in der LMP City vertreten zu wissen. Auch Follow-Me war direkt auf unserem Stand untergebracht und stellte einen weiteren Besuchermagnet dar. Leider gibt es Punktabzug in der B-Note: Ein Stromausfall in der Halle und falsche Zeitansagen haben nicht nur mich, sondern auch meine internationalen Partner irritiert.“

Anzeige

Die Produktneuheiten von Elation lockten zahlreiche Interessenten an die Stände: Der US-amerikanische Hersteller hatte im Vorfeld eine Reihe neuer Movinglights angekündigt, die die sehr erfolgreichen Serien Proteus und Artiste konsequent fortsetzen. Vor allem der Artiste Monet – mit 45.000 Lumen der laut eigenen Aussagen derzeit hellste Profilscheinwerfer am Markt – war bereits vor der Messe in aller Munde und dementsprechend umringt während der vier Frankfurter Messetage. Mit dem Artiste Van Gogh erhielt die Serie zudem ein attraktives LED-Washlight mit PC- und Fresnel-Optik.

Nach dem Erfolg von Elations Proteus Beam und Proteus Hybrid, war zu erwarten, dass auch die neuen Produkte aus der Serie wetterfester Movinglights den Nerv des Marktes treffen würden. „Die neuen Geräte aus der Proteus-Serie, Proteus Smarty Hybrid, Proteus Rayzor 760 und Proteus Maximus, bringen noch mehr Vielseitigkeit und Leistung und werden Elations Position als Marktführer im Bereich IP-65-Movinglights noch weiter festigen“, ist sich Marc Petzold sicher. „Der Proteus Maximus ist mit seinen 50.000 Lumen ein WashBeam in einer eigenen Klasse und wird – wie auch der Proteus Smarty Hybrid – den am Markt gesetzten Proteus Hybrid ergänzen und seinen Platz auf den europäischen Festivalbühnen finden.“

Remote-Verfolgersystem Follow-Me überzeugt Messebesucher – und holt den PIPA-Award

Seit Anfang 2019 vertreibt LMP Lichttechnik das innovative Remote-Follow-Spot-System des niederländischen Herstellers Follow-Me exklusiv in Deutschland und Österreich. Abgesehen von einigen Terminen des ersten Teils der Follow-Me Roadshow sowie zahlreichen Demoterminen bei LMP und bei Kunden, bot sich der breiten Masse an Interessenten auf der Messe die erste Gelegenheit, das System näher kennenzulernen. In den USA ist Follow-Me aufgrund seines herstellerunabhängigen und kreativen Ansatzes bereits sehr erfolgreich. Zahlreiche Touren bis hin zu Majorproduktionen tourten und touren aktuell mit dem System.

„Auf der Messe konnten wir Follow-Me nun erstmals einer Vielzahl Interessenten vorstellen. Der Andrang war wie erwartet sehr stark. Ein eigenes Team hat an allen vier Messetagen eine Demo nach der anderen absolviert. Die Kunden hatten oft schon von unserem System gehört und waren begeistert!“, freut sich Marcel Vranken, Produktmanager LMP Lichttechnik.

Follow-Me bei LMP auf der Prolight+Sound 2019
Follow-Me bei LMP auf der Prolight+Sound 2019 (Bild: Rocketchris Photography)

Die positive Resonanz auf der Messe gipfelte im Gewinn des PIPA-Awards in der Kategorie „Best Stage Technology“.

Obsidian Control Systems

Erstmalig nach dem Rebranding der ehemaligen M-Serie von Martin Professional durch Elation, war auch die Marke Obsidian Control Systems auf der Frankfurter Messe vertreten. Nachdem im vergangenen Jahr die neue Software-Plattform Onyx gelauncht worden ist, waren auf der Prolight + Sound die ersten Onyx-Konsolen zu erleben. Bereits lieferbar sind derzeit die kompakte NX 2 sowie das NX Wing. Doch auch die größere NX 4 war bereits am Messestand von Obsidian Control Systems zu sehen und bekam große Aufmerksamkeit der zahlreichen Nutzer und Interessierten.

„Die ehemalige M-Serie hat noch immer viele Freunde, das haben wir in Frankfurt ganz deutlich gemerkt“, sagt Marcel Vranken, der für Lichtsteuerungen und Dimmer zuständige Produktmanager von LMP. „Die Anwender sind froh, dass die Produkte fortgeführt und weiterentwickelt werden, wie es die Implementierung der neuen Pixelmapping-Funktion DYLOS unter Beweis stellt. Hinter Obsidian Control Systems steht nun ein starkes, sehr erfahrenes Entwickler- und Support-Team. Das macht die NX-Konsolen auch für neue Anwender äußerst attraktiv.“

Capture 2019

Kurz vor der Messe wurde auch die neue Software-Version der beliebten 3D-Visualisierung Capture vorgestellt. Beim neuesten Update Capture 2019 haben sich die Entwickler auf den Workflow von Lichtdesignern und Planern konzentriert. Dabei lag das Hauptaugenmerk auf diversen Verbesserungen des User-Interfaces sowie des Paperworks. Darüber hinaus wurde die Visualisierung bzw. das Rendering massiv verbessert. Selbst auf leistungsschwachen Maschinen kann so eine stark verbesserte Framerate erreicht werden. Neben einem virtuellen Weißabgleich wurde auch die Visualisierung von generischen Lichtquellen und Stroboskopen realistischer gestaltet. Ein neues Farbmischsystem für Texturen rundet das Paket ab.

„Mit Capture 2019, das zeichnete sich auf der Messe ganz deutlich ab, wird die Fanbase der smarten Visualisierungslösung weiter wachsen. Dank der fairen Preispolitik haben Kunden ihr Update auf Capture 2019 direkt auf der Messe geordert. Viele Hersteller haben zudem ihre Produkte mit Capture in der Visualisierung vorgestellt“, so Marcel Vranken.

Doppelte Auszeichnung für LMP

Das Ibbenbürener Unternehmen durfte sich darüber hinaus über gleich zwei besondere Ehrungen freuen: Bereits im Vorfeld der Messe ist LMP Lichttechnik von Elation Professional als „Best Performing Distribution EMEA 2018“ ausgezeichnet worden. Auf der Messe selbst folgte noch die Auszeichnung als „Distributor of the Year“ der schwedischen Drahtlos-DMX-Experten von Lumenradio – eine Auszeichnung, über die sich LMP bereits zum dritten Mal in Folge freuen durfte.

„Nachdem wir letztes Jahr zum zweiten Mal in Folge ausgezeichnet worden sind, haben wir uns für dieses Jahr das Triple vorgenommen. Genial, dass es tatsächlich geklappt hat. Eine tolle Team-Leistung. Wir freuen uns über den dritten goldenen CRMX-Sender in unserer Sammlung!“, sagt Marc Petzold.

Es gab also Einiges zu feiern. Die traditionelle LMP-Standparty am ersten Messeabend bot dafür den passenden Rahmen und war wie immer sehr gut besucht. „Die Prolight+Sound fühlt sich ja ein Stück weit wie das ‚Klassentreffen der Branche‘ an. Wir genießen diese Zusammenkunft total und freuen uns, gemeinsam mit Kunden und Geschäftspartnern, das gemeinsam Erreichte auf der Messe zu feiern. Natürlich machen uns das positive Feedback zu den Produkten und das Vertrauen unserer Kunden für die Zukunft sehr zuversichtlich“, schließt Petzold.

Bildunterschriften: Erfolgreiche Prolight + Sound für LMP Lichttechnik (Fotos © Christian „Rocketchris“ Glatthor)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: