„Lesebuch der Veranstaltungsbranche“

Eventdesign Jahrbuch mit Beitrag aus Ravensburg

Aktuell ist das Eventdesign Jahrbuch 2022/2023 erschienen, herausgegeben von Katharina Stein. In das Jahrbuch hat es auch ein studentisches und im Anschluss tatsächlich verwirklichtes Projekt aus dem Studiengang BWL-Messe-, Kongress- und Eventmanagement an der DHBW Ravensburg „geschafft“.

Eventdesign Buch 2022/2023(Bild: avedition)

Auf über 200 Seiten werden in diesem „Lesebuch der Veranstaltungsbranche“ besondere Events vorgestellt – als Beispiele, zur Anregung und Inspiration. Darunter findet sich auch ein Beitrag von Professor Stefan Luppold und Saskia Krüger. Der Studiengangsleiter an der DHBW Ravensburg und die Absolventin der DHBW Ravensburg beschreiben ein Projekt zur Gewinnung von Nachwuchs für das Dachdeckerhandwerk. In der Rubrik „Student Projects“ und mit dem Titel „Dachmobil“ zeigen sie auf, wie eine fundierte Analyse und ein erster konzeptioneller Entwurf in eine Kampagne münden, die bereits seit vielen Monaten erfolgreich umgesetzt wird.

Anzeige

Die Zielvorgabe für ein von Professor Luppold geleitetes studentisches Team war es, Begeisterung für den Nachwuchs des Dachdeckerhandwerks zu schaffen. Zielgruppen-affinität, Genderneutralität und viele weitere Aspekte haben dann die Vorlage für eine Agentur gebildet, die im Auftrag des Landesinnungsverbandes des Dachdeckerhandwerks Baden-Württemberg daraus eine wirkungsvolle Kampagne entwickelt hat.

Das Dachmobil fährt zu Schulen und Bildungsmessen, um gemeinsam mit seiner Besatzung zu informieren. Es enthält mehrere digitale Attraktionen, darunter ein VR-Game, bei dem Interessierte mithilfe von Virtual Reality-Brillen direkt auf eine Baustelle versetzt werden. Diverse Kommunikationsmaßnahmen, von der Website „ObenistdasneueVorn“ über Social Media bis hin zu Informationsbroschüren, begleiten das Dachmobil.

Das Eventdesign-Jahrbuch ist als Druckausgabe beim Verlag avedition für Euro 69,00 erhältlich.

ISBN: 978-3-89986-376-5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.