Eventuality: Ein Award zum Agentur-Jubiläum

Eventuality übernimmt Konzept und Umsetzung des FAMAB Award 2015

Das ist ein besonderes Geburtstagsgeschenk: Eventuality schenkt sich zum 15-jährigen Bestehen die Ausrichtung von Deutschlands wichtigstem Award für Direkte Wirtschaftskommunikation, dem FAMAB Award.

Unter #FAMABAward2015 und #TellingAStory kann man das Konzept zum diesjährigen FAMAB Award verfolgen und auch selber teilhaben. 

Am 12. November wird der FAMAB Award in der Ludwigsburger MHP Arena verliehen. Die Stuttgarter Agentur Eventuality hat Konzept und Umsetzung der diesjährigen Preisver­leihung übernommen und sich damit selbst zum 15. Agentur-Geburtstag ein anspruchsvolles Geschenk gemacht.

Geschäftsführerin Carolin Nagel will sich und ihr Team mit diesem Projekt bewusst einmal mehr herausfordern und beweisen, dass ihre Agentur nicht nur mit logistischer Perfektion überzeugt, sondern auch mit treffsicherer Kreativität. Unter dem Claim #TellingAStory hat die Agentur für den diesjährigen FAMAB Award ein Konzept entwickelt, das dem Live-Event und der begleitenden Kommunikation einen zeitgemäßen Anstrich verpasst.

“Wir wissen, dass die Messlatte hoch liegt”, sagt Carolin Nagel, „jedes Jahr versucht eine andere Agentur das bisherige zu toppen und das Fachpublikum bewertet das Ergebnis natürlich besonders kritisch”. Um dem besonderen Anspruch gerecht zu werden, hat sie deshalb in den vergangenen Monaten nicht nur umfangreiche Kapazitäten ihrer zwanzigköpfigen Agentur für das Projekt bereit gestellt, sondern auch das freie Hamburger Konzeptions-Produktions-Duo Sandra Herz und Sebastian Dörnemann als Ergänzung des Eventuality Projekt-Teams um Cosima Steinhilper und Anne Keller engagiert.

Gemeinsam mit dem FAMAB, vielen Sponsoren und Partnern geht es jetzt ab Oktober in die Realisierungsphase, die intensiv medial begleitet wird. Unter #FAMABAward2015 und #TellingAStory kann man das Projekt im Netz verfolgen und selber zum Crowd-Storytelling rund um den Award beitragen.

Das könnte Sie auch interessieren: