Investorensuche für Reutlinger Unternehmen erfolgreich abgeschlossen

Eyevis wird Teil der Leyard Group

Holger Leichtle Insolvenzverwalter eyevis
Insolvenzverwalter Dr. Holger Leichtle von Schultze & Braun unterschrieb Ende vergangener Woche einen Kaufvertrag, mit dessen Inkrafttreten eyevis Teil der Leyard Group wird. (Bild: Schultze & Braun)

Die Suche nach Investoren für eyevis, einem Hersteller von Projektions- und Großbildtechnik mit Sitz in Reutlingen, ist erfolgreich abgeschlossen worden. Insolvenzverwalter Dr. Holger Leichtle von Schultze & Braun unterschrieb Ende vergangener Woche einen entsprechenden Kaufvertrag, mit dessen In-Kraft-treten eyevis Teil der Leyard Group wird. Der Standort Reutlingen sowie rund 70 Arbeitsplätze bleiben erhalten.

Die Übernahme steht noch unter aufschiebenden Bedingungen. Sowohl über Details dieser Bedingungen als auch über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Insolvenzverwalter ist sehr zuversichtlich, dass alle Bedingungen innerhalb weniger Tage erfüllt sein werden.

Leyard ist eine internationale Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Peking und ein globaler Marktführer im Bereich Visualisierungstechnik. Weltweit zählt Leyard zu den Top-3-Anbietern von LED-Technik, der weltweite Umsatz der Firmengruppe liegt bei mehr als einer Miliarde US-Dollar. „Mit Leyard steigt ein etablierter strategischer Investor bei eyevis ein“, sagt Insolvenzverwalter Leichtle. „Ich bin überzeugt, dass er eyevis die nötige stabile Basis für weiteren geschäftlichen Erfolg bietet und sich eyevis als Teil und mit Unterstützung der Leyard Group gut weiterentwickeln kann.“

Leichtle hatte den Geschäftsbetrieb von eyevis nach dem Insolvenzantrag Anfang Dezember 2017 ohne Einschränkungen fortgeführt. „Wir konnten unseren Kunden sehr schnell das Signal senden, dass der Geschäftsbetrieb für die Zeit der Investorensuche voll durchfinanziert ist. Eyevis hat während des Verfahrens nicht nur alle vorhandenen Aufträge fristgerecht und mit der gewohnten Qualität erfüllt, sondern auch neue Aufträge eingeworben und bearbeitet.“

Parallel beauftragte Leichtle die Unternehmensberatung Roland Berger mit einer internationalen Suche nach möglichen Investoren. „Die Rückmeldungen aus dem Markt waren sehr positiv. Wir hatten eine stattliche Zahl an Interessenten, mit denen wir in Kontakt standen. Das zeigt die starke Marktstellung und die Attraktivität der Marke eyevis und ihrer Produkte.“

Eyevis hat sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von Großbildsystemen und -lösungen sowie IT-Infrastrukturen für die Signalverarbeitung spezialisiert. Im Bereich der Großbildsysteme zählt eyevis zu den führenden Innovatoren und Herstellern. Die Produkte von eyevis kommen insbesondere in Kontrollräumen und Leitwarten zum Einsatz, aber auch in den Bereichen Information und Präsentation, Broadcast sowie Simulation und virtuelle Umgebungen. Eyevis erwirtschaftet mehr als 30 Millionen Euro Umsatz im Jahr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: