Neue Entwicklungen im Bereich Systemintegration

Fohhn auf der ISE 2016

Fohhn Audio wird auf der diesjährigen Integrated Systems Europe (ISE) in Amsterdam (Halle 7, Stand 7-D177) neueste Entwicklungen in den Bereichen Digitaltechnik und Systemintegration sowie neue, exklusive Designoptionen für Fohhn Linienstrahler vorstellen. Vom 9. bis 12. Februar können Sie Fohhn in Amsterdam an Stand 7-D177 in Halle 7 antreffen.

Lautsprecher von Fohhn
Fohhn
Ein neues Druckverfahren bei Fohhn ermöglicht eine optimierte Raumintegration von Lautsprechersystemen.

2016 liegt bei Fohhn das Hauptaugenmerk auf der Kompatibilität mit allen Audionetzwerken: Aktuelle Modelle der preisgekrönten Linea Focus Reihe mit Beam Steering Technologie verfügen über eine Schnittstelle für Optocore,  eine weitere Schnittstelle für Dante ist bereits in Planung. In Zukunft sollen alle aktiven Fohhn Lautsprechersysteme, Endstufen und Controller mit digitalen, trafosymmetrischen AES/EBU-Eingängen (AES-3 Standard) ausgestattet sein und so mit jedem digitalen Audionetzwerk verbunden werden können. Das gilt auch für die neue Generation der Digitalendstufen: Diese sind mit AES/EBU-Eingängen und integrierten digitalen Signalprozessoren  ausgestattet und sollen eine Leistung von 2 x 2000 W/4 Ohm erbringen. Fohhn stellt dieses Jahr eines der ersten Modelle vor.

Messebesucher erwarten zudem Neuigkeiten zu den nach EN 54-24 Typ B zertifizierten Linea LEN Systemen der neuen Voice-Alarm-Series, die speziell für den Einsatz in Sprachalarmierungsanlagen entwickelt wurden.

Darüber hinaus präsentiert Fohhn seine Focus-Series, die die Raumintegration von Beschallungssystemen optimieren soll: Die schlanken, doch leistungsfähigen Systeme sollen sich nahezu unsichtbar integrieren lassen. Ein wichtiger Faktor ist dabei auch das neue und exklusive Druckverfahren, mit dem Fohhn seinen Lautsprechersystemen (Aluminiumgehäuse mit bis zu 1,50 m Länge) einen speziellen Look verpassen kann: So können nicht nur alle RAL-Farben und Glanzstufen, sondern auch unzählige fotorealistische Strukturen – von Holz über Marmor bis hin zu Sandstein – dargestellt werden. Den Wünschen von Architekten und Raumdesignern sind keine Grenzen gesetzt.

Auch dieses Jahr werden sich Besucher und Kunden am Fohhn Stand das digitale Audionetzwerksystem und Aktiv-Lautsprecherkonzept AIREA vorführen lassen können. Zudem wird erneut ein in Zusammenarbeit mit Iosono entwickeltes 3D-Soundsystem live erlebbar sein!

Das könnte Sie auch interessieren: