ITMA, METEC und GIFA

FSGG meistert logistische Herausforderungen im In- und Ausland

Derzeit befindet sich das Team der Frank Schwarz Gastro Group (FSGG) im Dauereinsatz. Während die einen auf der ITMA, der größten internationalen Fachmesse für Textilmaschinen in Barcelona, für die Verpflegung von täglich rund tausend Messegästen an vier Ausstellerständen verantwortlich sind, haben die anderen die Fachmessen METEC und GIFA vorbereitet, die zeitgleich in Düsseldorf veranstaltet werden.

FSGG-Team im Messeeinsatz
In Barcelona ist das FSGG-Team im täglichen Messeeinsatz. (Bild: FSGG)

Bereits im Vorfeld der Fachmesse wurden auf dem Duisburger Großmarkt acht Tonnen Lebensmittel verarbeitet, die in drei Kühlfahrzeugen in die katalanische Hauptstadt transportiert wurden. Diese Menge reicht für die sieben Messetage, an denen täglich bis zu tausend Messegäste betreut werden. „Natürlich mussten wir neben den Speisen und Getränken auch das komplette Equipment mitbringen, damit unsere Köche das Essen vor Ort regenerieren konnten. Dafür benötigten wir zwei große Seecontainer. Ein echter logistischer Kraftakt“, sagt FSGG-Geschäftsführer Frank Schwarz . Insgesamt sind 27 Köche, Servicekräfte und Logistiker vor, während und nach der Fachmesse im Einsatz.

Fast gleichzeitig laufen die Vorbereitungen für eine andere Großveranstaltung im über 1.400 Kilometer entfernten Duisburg auf Hochtouren. „Hier ist unser logistischer Aufwand gleichwohl höher, da wir unsere Messekunden in Düsseldorf täglich mit frischen Speisen beliefern müssen“, erklärt der FSGG-Geschäftsführer. „Während der viertägigen Fachmesse METEC/GIFA führen wir für fünf Kunden eine Full Service-Standbetreuung mit Speisen, Getränken, Equipment und Personal durch. Darüber hinaus sind wir von vier Ausstellern mit der täglichen Speisenlieferung beauftragt worden.“ Zu diesem Zweck sind insgesamt sechs Fahrzeuge der FSGG im Einsatz, die täglich zwischen dem Duisburger Großmarkt und dem Düsseldorfer Messegelände pendeln.

Der Arbeitseinsatz für die Mitarbeiter beginnt bereits in der Nacht. Unter Leitung von Marcel Tönnißen werden rund elf Tonnen Lebensmittel für die beiden Fachmessen frisch verarbeitet. „Die Speisen werden hier in unserer Produktionsküche komplett zubereitet und dann später vor Ort an den Messeständen schonend regeneriert“, erzählt der stellvertretende Küchenchef und Produktionsleiter. Insgesamt ist das Cateringunternehmen mit 42 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Landeshauptstadt im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: