Chancen und Risiken der KI

GCB #DigiDay19 rund um KI und digitale Tools

Fit werden für die Digitalisierung. Das verspricht der vierte „Digital & Innovation Day“ des GCB German Convention Bureau e.V. am 5. Dezember 2019 allen, die sich mit der Organisation von Meetings und Events befassen. Unter dem Stichwort „Deep Dive Toolset“ bietet der Tag verschiedene Vorträge und Formate rund um digitale Themen und Tools. Anmeldungen sind ab sofort auf der GCB-Website möglich.

Digi Day 2018 - German Convention Bureau/GCB, Frankfurt am Main, 05.12.2018, Veranstaltungsort Design Offices Frankfurt(Bild: Michael Pasternack, GCB German Convention Bureau)

Wie im Vorjahr auch will der Digital & Innovation Day des GCB German Convention Bureau auch 2019 seinen Teilnehmern eine Reihe von Werkzeugen liefern, mit denen sie sich als „Digital Hero“ im Transformationsprozess behaupten können. In diesem Jahr dreht sich das Programm vor allem um das Thema Künstliche Intelligenz (KI) bei der Organisation von Veranstaltungen.

Anzeige

Chancen und Risiken der KI

Erste Herausforderungen für digitale Helden skizziert der Berater für digitale Transformation Sven Krüger in seiner einführenden Keynote: Unter dem provokanten Titel „Why Bots are just better – AI and the Future of Everything“ weist er auf Risiken, aber auch auf die Chancen des technologischen Megatrends KI hin. Im weiteren Programm des #DigiDay19 beleuchtet das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO das Thema Plattformökonomie mit seiner Bedeutung für die Planung und Durchführung von Tagungen und Kongressen. Professor Felix Naumann vom Hasso-Plattner-Institut bietet in einem Impulsvortrag am Nachmittag Einblicke in das Thema Data Engineering. Zum Abschluss des Tages schauen die Teilnehmer einem White Hat Hacker live über die Schulter und erfahren so das Thema Cyber Security ganz konkret.

Einblicke in die Praxis digitaler Veranstaltungsplanung

Praxisorientiert geht es auch in den Sessions zu. Hier gilt es, tief Luft zu holen – denn das GCB wagt den „Deep Dive“ zum Thema digitale Tools. Das GCB-Team präsentiert Anwendungen oder technische Hilfsmittel zum Anfassen, angeordnet entlang ihrer Funktion in der „Customer Journey“ der Veranstaltungsplanung: Dazu zählen Programme zum Teilnehmermanagement in der Planungsphase sowie die Einlasskontrolle zu Beginn der Veranstaltung. Vorgestellt werden zudem digitale Tools, die während des Events zum Einsatz kommen: zum Beispiel Virtual Reality, Touch Tables oder Sprachassistenten.

„Die Digitalisierung stellt uns alle vor Herausforderungen – sie bietet aber auch Chancen. Um diese zu nutzen, ist es entscheidend, dass alle Akteure Themen wie KI verstehen und sich mit ihren USPs entlang der Customer Journey positionieren,“ so GCB-Geschäftsführer Matthias Schultze.

Informationen zum #DigiDay19 und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es auf der GCB-Website.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: