Erholung der MICE-Branche

Globale Nachfrage für IMEX in Frankfurt setze positives Signal

Gestern veröffentlichte Zahlen der IMEX Group würden zeigen, dass die Regeneration des globalen Business-Event-Sektors weiter an Fahrt aufnehme. Sowohl Aussteller als auch Käufer zeigten verstärkt Interesse für die kommende IMEX in Frankfurt (vom 31. Mai bis 2. Juni).

IMEX Logo

Anzeige

Bislang hätten sich bereits über 2.000 Käufer aus über 70 Ländern angemeldet mit einem Zuwachs von hunderten Käufern pro Woche – darunter Agenturen, Unternehmen, Verbände und Selbstständige.

Carina Bauer, CEO der IMEX Group, erklärt: “Unser Team steht in täglichem Kontakt mit unseren deutschen und globalen Partnern, die ihre Kunden als Hosted Buyer zur Messe einladen. Wir bekommen Feedback, dass diese Teilnehmer voller Vorfreude sind, wieder live und persönlich zur IMEX in Frankfurt zurückzukehren! Außerdem freuen wir uns, dass sich auch Käufer aus entfernten Ländern wie Australien, Südafrika und den USA für die Messe angemeldet haben.“

Viele internationale Aussteller (von Reisezielen und Veranstaltungsorten über Technologien bis hin zu Incentive-Unternehmen und vielen weiteren) würden nun die Teilnahme an der IMEX planen und die Möglichkeit nutzen, um neue Strategien, Kampagnen und Produkte vorzustellen. Eine dieser Neuigkeiten, die in Frankfurt verkündet werden solle, sei die Einführung neuer Kongresszentren im Mittleren Osten und dem Vereinigten Königreich. Darüber hinaus würden beispielsweise die neue Nachhaltigkeitsstrategie eines Reiseziel-Ausstellers sowie die Pläne für eine europäische Marktexpansion eines Verbandes vorgestellt.

Aussteller aus aller Welt sollen vertreten sein: von Kanada, Detroit, Washington und Los Cabos (die zum ersten Mal dieses Jahr ihren eigenen Stand haben) über Asien, die Philippinen, Thailand, Malaysia, Hongkong bis hin zu den europäische Schlüsselmärkten wie Deutschland, Frankreich, Portugal und Spanien. Neben der Vielzahl an internationalen Ausstellern würden auch große Hotelketten, wie Radisson, Accor, Marriott, Hyatt und InterContinental mit ihren Kunden in Frankfurt anwesend sein.

Carina führt fort: “Wir erleben eine starke Nachfrage von Käufern und Ausstellern, die alle motiviert und voller Vorfreude sind, auf der IMEX wieder von Angesicht zu Angesicht in Kontakt treten zu können. Dass die Anzahl der Anmeldungen schon zwei Monate vor Beginn der IMEX so hoch sind, bestätigt die schnelle Erholung der Branche. Aktuell gehe ich davon aus, dass die IMEX in Frankfurt in Größe und Umfang unserer 10. IMEX America, die im November 2021 stattfand, in nichts nachstehen wird. Wir rechnen mit einem vergleichbaren globalen Aufgebot an Ausstellern und Käufern.“

Es werde neben den Business-Meetings, die das Herzstück der Messe bleiben würden, auch Möglichkeiten zur Weiterbildung geben. Ein kuratiertes und kostenloses Weiterbildungsprogramm mit über 150 Kursen stehe den Teilnehmenden an den drei Messe-Tagen zur Verfügung und werde sich den aktuellen Herausforderungen der Branche widmen. Dazu werde es Vorträge in verschiedenen Bereichen wie Community-Engagement, nachhaltige Unternehmensführung, Markenaufbau, regeneratives Eventmanagement sowie politische Einflussnahme geben, die von Experten auf diesen Gebieten gehalten werden würden. Mehr zu den Vortragenden werde in Kürze bekannt gegeben.

Die IMEX in Frankfurt findet vom 31. Mai – 2. Juni 2022 statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.