Veranstaltunstechnik

Groh-P.A. investiert in Eurus-S Moving Lights von Ayrton

Der Bestand der Firma Groh-P.A. Veranstaltungstechnik aus Buchholz bei Hamburg ist in dieser Woche um 48 Ayrton Eurus-S Moving Lights ergänzt worden. Ab sofort stehen die Scheinwerfer im DryHire und auf Full-Service Produktionen den Kunden zur Verfügung. Neben dem Eurus-S bietet Groh-P.A. auch Scheinwerfer der Serie Diablo-S und Mistral-S von Ayrton an.

 Eurus-S bei Groh-P.A.(Bild: Groh-P.A.)

„Die Eurus-S gliedern sich ideal in unseren Bestand ein. Sie ergänzen die bereits vorhandenen Scheinwerfer um ein weiteres leistungsstarkes Produkt von Ayrton“, so Inhaber Jan Grohmann-Falke. „Dieses Moving Light deckt die Anforderungen unserer Kunden ab und bietet eine ridertaugliche Alternative zu anderen Herstellern. Desweiteren sind wir mit der Qualität von Ayrton mehr als zufrieden. Verarbeitung, Software, Service und Output der Scheinwerfer überzeugen.“

Anzeige

Der Eurus-S ist mit einer 170mm-Frontlinse ausgestattet und verwendet 13 Linsen, die ein Zoomverhältnis von 11:1 und einen Zoombereich von 4,5° bis 50° ermöglichen. Der Scheinwerfer wurde für Bühnenanwendungen entwickelt und ist mit einer 650W-LED-Quelle ausgestattet, die mit einer Leistung von 36.000 Lumen bei einer Farbtemperatur von 6700K abliefert. Ayrton habe ein Netzteil entwickelt, welches 33% weniger Volumen als andere Leuchten derselben Kategorie beanspruche.

Das Gerät umfasst 18 austauschbare HD-Glasgobos auf zwei Rädern: ein rotierendes Rad mit sieben Positionen und ein festes Rad mit elf Positionen. Die Effektsektion umfasst ein stufenloses dynamisches Effektrad, eine Irisblende mit 15 Lamellen, zwei Frostfilter und zwei kombinierbare Drehprismen. Außerdem verfügt der Eurus-S über eine CMY-Farbmischung, ein Farbrad und einen variablen CTO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.