Drei Veranstaltungen zu Beginn des Jahres

Großer Jahresauftakt für Fotoboden

Fotoboden lässt es im Januar und Februar 2020 gleich auf drei Veranstaltungen krachen. Den Anfang des im wahrsten Sinn großen Auftritts macht am 14. Januar das BrandEx – International Festival of Brand Experience in der Messe Dortmund.

BrandEx – International Festival of Brand Experience
BrandEx – International Festival of Brand Experience (Bild: Anna Habenicht)

„Leidenschaft“ ist das zentrale Motto des BrandEx 2020. Vier thematisch gestaltete Areas bilden den Rahmen zu den Vortragsbühnen. Fotoboden gestaltet die sog. Playground Area. Ein echter Spielplatz – mit einem faszinierenden 3D-Fotomotiv als Highlight.

Anzeige

Nur einen Tag später, am 15. und 16. Januar, folgt, ebenfalls in der Messe Dortmund, die BOE – Fachmesse für Erlebnismarketing. Damit die Besucher von Beginn an gut in die Gänge kommen und wissen, dass sie richtig sind, entfaltet Fotoboden bereits in den neu gestalteten Eingängen seine wegweisende Wirkung. Als besonderer Blickfang präsentiert sich der eigene Messestand in Halle 4.A04 und 4.A02. Hier wird ein alter Bahnhof mit „abgefahrenen“ Bodengrafiken inszeniert. Eine gemütliche Bahnhofsecke lädt zum Verweilen ein. Interessierte erhalten hier freien Eintritt zur BOE mit dem Ticketcode 131139.

Nach diesem Warm-up folgt dann vom 16. bis 20. Februar die EuroShop auf dem Düsseldorfer Messegelände, die weltgrößte Fachmesse für den Investitionsbedarf des Handels. Fotoboden ist mit mehreren tausend Quadratmetern Bodenfläche quasi der größte Aussteller. In mindestens jeder zweiten der 16 Hallen gibt es einen Fotoboden zu entdecken. Knapp eine Woche vor Karneval wird Fotoboden an seinem eigenen Messestand in Halle 11/E23 schon einmal für ein artistisch buntes Treiben sorgen. Wie schon 2014 werden den Besuchern in den Eingangsbereichen Nord und Süd zudem große Key Visuals der Messe zu Füßen liegen und sie willkommen heißen. Auch der „Store Design Stage“ in Halle 11/F01 wird Fotoboden als Sponsor den Boden bereiten. Am 20. Februar um 10.30 Uhr referiert dann Aufsichtsrat Frank Gerlach zum Thema „Increases sales with floor marketing – practical examples from retail“.

Neu ist, dass es Fotoboden nun auch für den langfristigen Einsatz gibt und er in Objektqualität selbst der stärksten Besucherfrequenz bis zu 15 Jahre standhält. „Das eröffnet ganz neue Anwendungsmöglichkeiten, die wir zur letzten EuroShop noch nicht hatten“, berichtet Timo Michalik. So lassen sich Abteilungen in jedem denkbaren Design dauerhaft gestalten: Ob Sportabteilungen mit echtem Stadionfeeling oder Markenshops in ihrer CI, ob bunte Kinderabteilungen oder die chillige Barista-Ecke zum Entspannen. Was noch alles möglich ist, wird auf weiteren Fotoboden-Flächen auf der EuroShop zu sehen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: