Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause

HAMBURG OPEN: Die „Sommerausgabe“ des Networking-Events

Nach langer Corona-Pause findet die HAMBURG OPEN am 01. und 02. Juni 2022 diesmal als „Sommerausgabe“ statt. Die Veranstaltenden des Networking-Events für die Broadcast- und Medientechnikbranche, die Hamburg Messe und Congress mit ihrem Kooperationspartner Studio Hamburg MCI, hatten sich im Januar pandemiebedingt für eine Verschiebung in den Juni entschieden.

Hamburg Open(Bild: Hamburg Open)

„Wir haben nach der Verschiebung sehr viel Zuspruch von unseren Kundinnen und Kunden bekommen, für den wir uns herzlich bedanken. Dieser enorme Support sowie die Vorfreude auf die HAMBURG OPEN, die uns allerorten entgegenschlägt, unterstreicht die Bedeutung des Events als wichtigen Branchentreffpunkt“, sagt Daniel Schmitt, Leiter Business Development der Hamburg Messe und Congress.

Anzeige

Diese Unterstützung bestätige auch eine hohe Nachfrage der ausstellenden Unternehmen. Die Veranstaltungsfläche konnte im Vergleich zur geplanten Januarveranstaltung nochmals vergrößert werden. Die HAMBURG OPEN sei damit nach Eigenaussage eine der wenigen Veranstaltungen deutschlandweit, die im Vergleich zur „Vor-Corona-Zeit“ sowohl die Zahl der Aussteller als auch die Fläche steigern konnte.

Auch hinsichtlich der geltenden Corona-Bestimmungen bringt der Juni-Termin Änderungen mit sich. War die HAMBURG OPEN im Januar noch als 2G-Veranstaltung geplant, gibt es nun keine Zutrittsbeschränkungen mehr. Lediglich über die Maskenpflicht wird ab 1. Mai noch entscheiden.

„Das Netzwerken und der persönliche Austausch machen die HAMBURG OPEN als Event aus. Gerade nach dieser langen Durststrecke mit vielen Kontaktbeschränkungen sehnt unsere Branche die HAMBURG OPEN geradezu herbei. Umso schöner, dass die Veranstaltung im Juni nun sehr wahrscheinlich sogar wieder unter normalen Umständen stattfinden kann“, so Max Below, Geschäftsführer von Studio Hamburg MCI.

Das Zentrum der Halle soll dementsprechend auch dem Networking gewidmet werden. In der dortigen „Networking Area“ können sich die Teilnehmenden bei Snacks und Getränken über anstehende Projekte austauschen und neue Kontakte knüpfen.

Gemeinsam mit Partnerfirmen aus Medien, Bildungseinrichtungen und Industrie erweitern die Veranstalter der HAMBURG OPEN auch das Programm. Im HAMBURG OPEN-Forum sollen vor allem aktuelle Branchenthemen beleuchtet werden, beispielsweise der Einfluss der Corona-Pandemie auf Bereiche wie New Work, Kollaboration, Remote Production und Nachhaltigkeit. Zusätzlich gibt es interaktive Formate zu Themen wie Künstliche Intelligenz, Cloud, IP-Transformation, IPTV und Digital Signage.

Premiere feiert in 2022 zusätzlich eine große Ausstellerbühne, auf der HAMBURG OPEN-Ausstellende Best Practice zu Produkten vorstellen und Lösungen zu vielen Praxisthemen anbieten.

Aufgrund der Terminverschiebung wird die Sommerausgabe der HAMBURG OPEN die Halle wechseln. Das Event findet nun in der Halle B6 des Messegeländes statt. Die bereits für Januar erworbenen Tickets behalten ihre Gültigkeit.

>> Weitere Informationen finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.