Verlagerung ins Ausland

Harman schließt Wiener AKG-Werk

Wie heute.at berichtet, schließt Harman das AKG-Werk in Wien – 70 Jahre nach dessen Gründung in der Österreichischen Hauptstadt. Dies habe der Eigentümer Harman Dienstagvormittag der Belegschaft bei einer Betriebsversammlung mitgeteilt.

AKG by Harman

Der Grund für die Schließung soll der harte Wettbewerb sein. Die bisher in Wien angesiedelten Bereiche Pro- und Car-Audio-Produktion, Service und Entwicklung des Mikrofon- und Kopfhörerspezialisten AKG sollen auf “Exzellenzzentren” im Ausland aufgeteilt werden. Einigen Mitarbeitern soll laut Radio-Wien-Informationen bereits das Angebot gemacht worden sein, für AKG ins Ausland zu gehen, etwa nach Ungarn oder Deutschland.

AKG wurde 1947 als Akustische und Kino-Geräte Gesellschaft m.b.H. von Ernst Pless und Rudolf Görike in Wien gegründet. 1993 übernahm die Harman Group AKG Acoustic.

Das könnte Sie auch interessieren: