Satellite MLS - einfache Bausteine für ein breites Spektrum von Anwendungen

InfoComm 2019: Digital Projection präsentiert Vorausschau auf neue Technologie

Digital Projection nutzt seinen Stand (#1642) bei der diesjährigen InfoComm (12.-14. Juni in Orlando, Florida) für die Technologie-Vorausschau auf seine jüngste Neuentwicklung – das Satellite Modular Laser System (MLS).

(Bild: Digital Projection)

Zusammengefasst bietet Satellite MLS eine kleine Anzahl einfacher Bausteine, mit denen Nutzern ein breites Spektrum von Anwendungen zur Verfügung stehen, von einzelnen Projektoranlagen bis hin zu komplexen Multikanalkuppeln, 3D-Caves und Simulatoren.

Anzeige

Das wesentliche Element dieses neuen Systems ist die Trennung der Lichtquelle und des eigentlichen Projektionssystemes. Der Projektionskopf ist grundsätzlich kompakt, leise, leicht und verbraucht nur sehr wenig Strom. Das bringt große Vorteile in allen Phasen eines Systemdesigns, vom Transport und der Installation bis hin zur Gebrauchstauglichkeit und Lebensdauer. Durch die Trennung des Projektionskopfs von der Lichtquelle und Verbindung beider mit bis zu 100 m langen, stabilen, flexiblen Glasfaserkabeln bietet die jüngste Innovation von Digital Projection dem Installateur viel mehr Möglichkeiten, insbesondere bei begrenztem Platz und Zugang.

Neben der Ankündigung des Satellite MLS Systems wird Chris Axford (Director  International Sales & Marketing) von Digital Projection im Rahmen der BLOOLOOP-Veranstaltung einen Vortrag über die Möglichkeiten des Systems halten.

(Bild: Digital Projection)

Die wichtigsten Eigenschaften des Satellite MLS Systems

Satellite MLS bietet eine einfache Lösung, mit denen Nutzern ein breites Spektrum von Anwendungen zur Verfügung steht, von einzelnen Projektoranlagen bis hin zu komplexen Multikanalkuppeln, 3D-Caves und Simulatoren. Während RGB-Laserbeleuchtung nur High-End-Anwendungen vorbehalten war, wird die Technologie des Satellite MLS Systems von Digital Projection einem größeren AV-Markt kostengünstig zugänglich sein.

Satellite MLS kann mit Auflösungen von WUXGA, native 4K- und 8K-betrieben werden. Außerdem ist Digital Projections branchenführende „MultiView“-Technologie integriert. Aufgrund des modularen Designs des Systems sind One-to-Many- oder Many-to-One-Verbindungen zwischen der Lichtquelle und den Projektionsköpfen möglich.

One-to-Many

Bei einer One-to-Many-Verbindung kann z.B. eine 10 000-Lumen-Lichtquelle mehrere Projektionsköpfe versorgen, wobei die Helligkeit jedes Bildes über die gesamte Laufzeit des Systems gleich aufgeteilt und exakt geregelt wird. Solche proprietären, intelligenten Kontrollmechanismen werden nicht nur eine nie da gewesene Anpassung jeglicher Anzahl von Kanälen sicherstellen, sondern auch Systemausfallzeiten bei planmäßigen Wartungen senken.

Viele Multiprojektor-Anlagen benötigen lediglich relativ wenig Helligkeit pro Kanal. Zusätzlich zu den einzigartigen Leistungsvorteilen stellt Satellite MLS außerdem ein extrem kostenwirksames Mittel dar, um großartige Ergebnisse zu erzielen.

Many-to-One

Bei einer Many-to-One-Verbindung können mehrere 10 000-Lumen-Satellite-MLS-Leuchtmodule kombiniert werden, um einen einzelnen, ultra-kompakten Projektionskopf zu versorgen. Dies erzeugt ein Lumens-pro-Kilogramm-Verhältnis, das alles zuvor da gewesene übertrifft. Für eine vergleichbare Helligkeit mit einem konventionellen, integrierten Projektor muss Platz für ein Produkt geschafft werden, das Hunderte Kilo wiegt und aufgrund seiner physischen Dimensionen einen speziellen Vorführraum benötigt – ganz zu schweigen von den Herausforderungen an Logistik und Bedienbarkeit, die ein solches Produkt mit sich bringt.

Ob bei einer Many-to-One- oder One-to-Many-Konfiguration – das ultra-kompakte Design des Projektionskopfs garantiert, dass jeder Nutzer von den kleinsten, leichtesten, hellsten und leisesten Projektoren, die es auf dem Markt gibt, profitiert. Beim Vergleich des Satellite MLS Systems mit traditionellen integrierten Projektoren sprechen die Einfachheit  der Installation und Wartung für sich.

Langlebigkeit

Zusätzlich zu den vielen Vorteilen der Logistik, Installation und Leistung von Satellite MLS, einschließlich Modularität, geringer Größe, Geräuschentwwicklung und geringen Energieverbrauchs, profitieren Nutzer von einer längeren Lebensdauer des Systems mit geringerem Wartungsbedarf.

Jeder Projektionskopf ist mit einem geschlossenen Kühlsystem ausgestattet, das alle wichtigen optischen Bauteile vor dem Eindringen von Verunreinigungen schützt. Ein weiterer Vorteil der reduzierten Wärmeableitung und der geringen Größe ist, dass zusätzliche Anlagen leichter zu entwerfen und herzustellen sind, was die Gesamtsystemkosten noch mehr senkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: